v.l. Harald Zillikens, Hans Reisdorf, Annette Gratz (Foto: privat)

Jüchen. Vertragsverlängerung zwischen Stadt und Caritasverband für die Jahre 2022/ 2023 unterzeichnet

Die im Jüchener Stadtleben fest verankerte Netzwerkarbeit 55plus wird auch in den beiden nächsten beiden Jahren 2022 und 2023 fortgesetzt. Damit bleibt ein wichtiges soziales Netz für ältere Menschen erhalten, das gerade auch in Corona-Zeiten dazu beiträgt, soziale Kontakte und gegenseitige Unterstützung zu ermöglichen.

Das Seniorennetzwerk 55plus initiiert seit 2009 in Trägerschaft des Caritasverbandes Rhein-Kreis Neuss e.V. und gefördert durch die Stadt Jüchen vielfältige Angebote, Aktivitäten und Veranstaltungen mit und für Menschen ab 55 Jahren.

Die zahlreichen Angebote und Aktivitäten bringen die Jüchener Bürgerinnen und Bürger in verschiedenen Interessengebieten zusammen, wie Sport und Bewegung (Wandern und Fahrradfahren), Kultur und Literatur (Besichtigungen, Führungen, Büchertauschbörse), Kreativität und Handwerk (Kunst- und Malgruppe, Handarbeiten, Fotogruppe), Computer und neue Medien, Sprachen sowie Kontakte und Geselligkeit mit dem beliebten Netzwerkfrühstück und dem monatlichen Samstagsbuffet. Die Angebote werden mit einem enorm hohen ehrenamtlichen Engagement durchgeführt. Dieses Engagement setzt sich fort im Reparaturcafé und dem Projekt „Helfende Hände Jüchen“, das in Kooperation mit dem DRK-Familienbildungswerk begleitet wird.

In den Zeiten der Lockdowns konnten die „Helfenden Hände“ zahlreiche ältere Menschen und Familien z.B. durch Einkäufe und Botengänge unterstützen. In dieser „kontaktarmen“ Zeit wurden Schulungen zur Durchführung von Videokonferenzen angeboten und ein digitales Café gegründet.

Darüber hinaus finden themenbezogene Informationen in Kooperation mit anderen Institutionen, Verbänden und Vereinen statt, wie beispielsweise „Leben mit Demenz“ und „Vorsorgevollmacht“.

Gestern unterzeichneten Hans Reisdorf und Harald Zillikens die entsprechende Vertragsverlängerung.

Aktuelle Informationen zum Seniorennetzwerk sind unter www.netzwerk-juechen.de und bei Heinz Schneider unter der Tel.-Nr. 02165 – 912886 bzw. per Email unter heinz.schneider@caritas-neuss.de erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeigen