(Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Die Kindertageseinrichtung wird derzeit als erstes Gebäude im Baugebiet errichtet

Der Ausbau der KITA-Landschaft in Kamp-Lintfort geht weiter. Auf dem Gelände eines ehemaligen Bauunternehmens an der Franzstraße werden 83 Wohneinheiten und eine KITA entstehen. Während die Häuser und Wohnungen ab 2022 entstehen, läuft bereits der Bau der Kindertageseinrichtung.

Die KITA wird voraussichtlich ab Oktober 2022 an den Start gehen und wird im Endausbau sechs Gruppen führen. Abhängig von den Anmeldungen der Eltern und dem Personal, das in den kommenden Monaten gesucht wird, wird ein Start mit einer geringeren Gruppenzahl erfolgen. Da die Nachfrage im U3-Bereich immer mehr zunimmt, soll auch zu Beginn ein Schwerpunkt in diesem Betreuungsbereich liegen.
Bei der dann folgenden kompletten Belegung wird die KITA 105 Plätze anbieten – davon 32 im U3-Bereich. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der neuen KITA am Volkspark schon bald auch den erhöhten Bedarf im U3-Bereich abdecken können und sind überzeugt, hier einen weiteren attraktiven Standort für eine moderne Kindertagesstätte gefunden zu haben“, erklärt der Erste Beigeordnete der Stadt Kamp-Lintfort Dr. Christoph Müllmann.

Die Trägerschaft der KITA übernimmt die Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Wesel e. V., die bereits mehrere Kindertagesstätten in Kamp-Lintfort betreibt. Die Kosten für den Bau der KITA betragen ca. 4,5 Mio EUR.

Beitrag drucken
Anzeigen