(Foto: privat)

Dormagen. Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 bietet die Stadtbad- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) erstmals einen On-Demand-Verkehr an. Der neue STADTBUSsi-On-Demand-Service für das gesamte Dormagener Stadtbus-Netz umfasst zwei Fahrzeuge, die zunächst parallel zu den Wochenend- (WE) und Nachtexpress-Linien (NE) verkehren. Die STADTBUSsi-Fahrzeuge ergänzen als flexible Bedienungsform (On-Demand, also „auf Abruf“) das StadtBus-Netz. Eine Fahrplan- und Linienwegbindung gibt es nicht. Neben den 123 Stadtbushaltestellen wurde das Netz um 19 zusätzliche Haltepunkte im Stadtgebiet erweitert. Dadurch unterscheidet sich das Angebot vom klassischen Taxi.

„Ich freue mich sehr auf den Start unseres STADTBUSSI und bin gespannt, wie das Angebot bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommen wird. Für uns ist der neue On-Demand-Verkehr ein zentraler Baustein einer nachhaltigeren Mobilität in unserer Stadt“, so SVGD-Geschäftsführer Klaus Schmitz.

Bereits seit dem 5. Dezember besteht die Möglichkeit, sich die neue STADTBUSsi-App für Android und iOS kostenlos herunterzuladen. Die App ist zwingende Voraussetzung, um das neue Angebot nutzen zu können. Die Fahrgäste geben in die App ihren Start-​ und Zielort ein sowie die Personenzahl. Die Fahrtwünsche aller Nutzerinnen und Nutzer werden anschließend über einen Algorithmus miteinander kombiniert, per App erhält der Fahrgast den Fahrpreis- und die Abholzeit. Beispielsweise kostet eine Fahrt von Straberg zum Marktplatz rund 7,20 Euro.  Umgesetzt wird der On-Demand-Verkehr von der Berliner Firma CleverShuttle, dem führenden Betreiber von On-Demand-Verkehren in Deutschland.

 

Hinweis: Auch im STADTBUSsi gilt aktuell die 3G-Pflicht. Es dürfen also ausschließlich Personen befördert werden, die geimpft, genesen oder getestet sind.

Ausführliche Informationen inklusive einem FAQ sind online unter www.stadtbussi.de zu finden.

Beitrag drucken
Anzeigen