Prokurist Sebastian Kuhn (rechts) wünscht Udo Kratel als langjährigem Geschäftsführer der Niederrhein Klinik zum Abschied alles Gute (Foto: © St. Augustinus Gruppe)

Korschenbroich/Neuss. Der Geschäftsführer der Niederrhein Klinik und der savita Rehabilitations- und Gesundheits-GmbH, Udo Kratel, verabschiedet sich in den Ruhestand. Insgesamt 21 Jahre lang stand der Mann aus dem Ruhrgebiet im Dienst der St. Augustinus Gruppe, sechs davon als Geschäftsführer der Niederrhein Klinik. In dieser Zeit war er insbesondere an der Weiterentwicklung der savita Rehabilitations- und Gesundheits-GmbH beteiligt, die im Jahr 2003 unter anfänglich anderem Namen ins Leben gerufen wurde. Sein Wirken zeichnete sich maßgeblich durch ein großes Gespür für Gerechtigkeit und seine zukunftsorientierte Denkweise aus. Zuletzt lotste er die unter seiner Verantwortung stehenden Einrichtungen erfolgreich durch die Pandemie.

„Ich schätze an Herrn Kratel seine direkte Art und seine klare Haltung. Auf sein Wort war immer Verlass. Unter ihm wurden viele für die Niederrhein Klinik wichtige Veränderungen auf den Weg gebracht“, sagt Sebastian Kuhn, Prokurist der Niederrhein Klinik. Die Verabschiedung von Udo Kratel musste aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie im kleinen Kreis erfolgen. Sein Nachfolger Christian Meise wird ab dem 1. Januar 2022 die Geschicke beider Geschäftsbereiche leiten.

Beitrag drucken
Anzeigen