(Foto: © Anna - stock.adobe.com)

Essen. Die Impfungen für Essener Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren starten am Freitag, 17. Dezember. Die Koordinierende COVID-Impfeinheit der Stadt Essen (KoCI) hat dafür extra Termine eingerichtet.

Da der Kinderimpfstoff bisher noch stark begrenzt ist und Kinder- und Jugendärztinnen:ärzte vor Ort sein müssen, können Kinderimpfungen nur an diesen Terminen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung durchgeführt werden. Dabei ist zu beachten, dass die Termine nur für Essener Kinder gedacht sind und für jedes Kind jeweils ein eigener Termin vereinbart werden muss. Eine sorgeberechtigte Person muss bei der Impfung anwesend sein.

Bei den Kinderimpfterminen können keine anderen Impfungen durchgeführt werden, da nur Kinderimpfstoff vor Ort vorhanden sein wird.

Terminbuchung wird am Montag, 13. Dezember, um 15 Uhr freigeschaltet

Die Stadt hat für die Vereinbarung von Impfterminen kurzfristig ein Terminbuchungssystem über die Plattform dubidoc eingerichtet. Dubidoc wurde für die Buchung von Terminen bei Ärztinnen:Ärzten und anderen Praxen programmiert. Das System fragt daher Daten ab, die für die Buchung von Kinderimpfterminen bei der Stadt Essen nicht benötigt werden und keinerlei Einfluss auf die Terminvergabe haben. Vor dem Start der Kinderimpfungen konnten vom Betreiber keine technischen Anpassungen mehr vorgenommen werden. Diese werden zum Teil nachgeholt.

Die Terminbuchung über dubidoc wird für Kinderimpfungen am Montag, 13. Dezember, um 15 Uhr freigeschaltet.

Den Link zur Terminbuchung und eine entsprechende Anleitung sowie allgemeine Informationen zu Kinderimpfungen gibt es unter essen.de/coronavirus_kinderimpfung.

Der Kinderimpfstoff muss für eine Grundimmunisierung von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren zweimal im Abstand von 3 bis 6 Wochen verabreicht werden. Die Zweitimpfung kann bei einer:einem Kinder- und Jugendmediziner:in durchgeführt werden. Auch die Stadt Essen wird Termine für Zweitimpfungen von Kindern in dieser Altersgruppe organisieren. Termine dafür werden rechtzeitig bekannt gegeben und müssen erneut online gebucht werden.

Da noch nicht bekannt ist, wie viel Impfstoff der Stadt Essen im Januar geliefert wird, stehen noch keine weiteren Impftermine ab Januar 2022 fest.

Allgemeine Informationen zur Corona-Schutzimpfung und mehr zum Impfangebot für alle über 12 Jahren sind auf essen.de/coronavirus_impfen zu finden. Die Stadt Essen bietet zudem auf essen.de/coronavirus_vaccination ein Informationsangebot in mehreren Sprachen.

Beitrag drucken
Anzeigen