Das Wartehäuschen wurde stark beschädigt (Foto: Polizei)
Anzeigen

Kranenburg. Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag (12. Dezember 2021) das Wartehäuschen der Bushaltestelle “Kreuzung Kranenburg” an der Mehrer Straße in Kranenburg-Niel stark beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Die rechte Backsteinmauer des Unterstandes ist teilweise gebrochen, auch eine Straßenlaterne und ein Schildermast wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Unfallverursacher war vermutlich mit seinem Fahrzeug auf der Mehrer Straße in Richtung Kleve unterwegs, ist kurz vor der Bushaltestelle nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann gegen das Wartehäuschen gefahren. Möglicherweise wurde auch das Fahrzeug des Verursachers bei dem Unfall so stark beschädigt, dass es von einem weiteren Fahrzeug abgeschleppt werden musste.

Der Sachschaden beträgt nach Angaben der Gemeinde Kranenburg ca. 15.000 Euro. Mitarbeiter des Bauhofes sicherten die Gefahrenstelle. Die Gemeinde Kranenburg hat eine Belohnung in Höhe von 1.000 -eintausend- Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Das Verkehrskommissariat Kleve nimmt sachdienliche Hinweise unter Telefon 02821 5040 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen