Der im Vollbrand stehende Bus (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Ratingen. Ratingen, BAB A3 AS Ratingen Ost, Fahrtrichtung Köln, 18.12.2021, 21:33 Uhr: Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Ratingen auf die A44 alarmiert da dort mehreren Anrufern ein qualmender Linienbus aufgefallen war. Noch auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass der Bus mittlerweile brennend auf der A3 stehen würde. Aufgrund dieser Meldung wurden umgehend noch zusätzliche Einheiten zur Brandbekämpfung nachalarmiert. Mit einer großen Zahl von Verletzten musste glücklicherweise nicht gerechnet werden, da sich der Bus auf einer sogenannten Leerfahrt befand und keine Fahrgäste transportierte.

Beim Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges brannte der Bus im hinteren Drittel bereits in voller Ausdehnung. Durch einen schnellen und massiven Löschangriff mit Wasser und Schaum konnte der Brand weitestgehend auf diesen Bereich begrenzt werden.

Die A3 musste während der Löscharbeiten in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Homberg/Schwarzbach und Mitte der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen