(Foto: Brigitta Paffenholz)
Anzeige

Neuss. Zu einem ganz besonderen Abend luden am Samstag, den 11.12.2021 von 17.30 Uhr bis 22.00 Uhr junge Christen in der Neusser Innenstadt Passanten ein, in das Quirinus Münster zu kommen und dem Weihnachtsstress für eine Weile zu entfliehen. Der Nightfever-Abend ist ein offener Gebetsabend von jungen Leuten, die die Liebe Gottes, die sie selbst erfahren haben, weitergeben möchten und folgt weltweit einem festen Konzept.

In diesem Jahr ergriffen nun auch in Neuss zum ersten Mal einige junge Leute diese Chance und luden Adventsmarkt-Besucher in die Basilika St. Quirinus ein, um dort eine Zeit für sich zu haben und zur Ruhe zu kommen. Inmitten der vorweihnachtlichen Hektik entstand hier eine wirkliche Oase: Bei Kerzenschein und berührender Musik luden die jungen Leute zum Anzünden einer Kerze, zum stillen Verweilen, zum Ziehen eines Bibelverses, zum Aufschreiben eines persönlichen Gebetsanliegens und der Möglichkeit zum Gespräch ein.

Der Abend begann um 17:30 Uhr mit der Heiligen Messe und endete dann gegen 22.00 Uhr mit dem Nachtgebet und Segen. Man konnte kommen und bleiben solange man wollte. Den ganzen Abend über war das Gotteshaus gut besucht, von Gläubigen, aber auch Kirchenfernen, die vielleicht eine neue Begegnung mit Gottes Liebe und Barmherzigkeit suchten.

Linda Klisch und Markus Marcinek, die als Städteleitung diesen Abend ehrenamtlich mit vielen weiteren Helfern und Pfarrer Andreas Süß organisierten, freuten sich über die hohe Akzeptanz ihrer Einladung. „Das motiviert uns, daran anzuknüpfen und schon bald den nächsten Nightfever-Abend zu feiern“, so Linda Klisch.

Nightfever ist eine Initiative, die 2005 nach dem Weltjugendtag von den beiden Studierenden Andreas Süß und Katharina Fassler gegründet wurde und sich mittlerweile in über 80 deutschen Städten und darüber hinaus in über 200 Städten in 27 Ländern weltweit ausgebreitet hat. Mittlerweile fanden über 4.300 Nightfever-Abende auf der ganzen Welt statt.

Weitere Informationen sowie alle Termine finden Sie auch auf www.nightfever.org

Beitrag drucken
Anzeige