Rettung der eingeschlossenen Person (Foto: Feuerwehr)

Bocholt. Die Feuerwehr Bocholt wurde durch den Rettungsdienst, um 14:11 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf dem Schlavenhorst in Mussum nachalarmiert. Dort kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Eine Person konnte bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den Rettungsdienst befreit werden. Eine weitere Person wurde durch die Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem PKW befreit. Es war eine Person leicht und die andere schwer Verletzt. Die Patienten wurden ins Krankenhaus transportiert. Es waren insgesamt 16 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit 7 Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

Über den ganzen Tag verteilt ist es zu einem erhöhten Rettungsdienstaufkommen gekommen, wodurch der Grundschutz durch den Rettungsdienst aus dem Kreis Borken sichergestellt werden musste. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen