Spielzeugspende der Volksbank Niederrhein im St. Josef Krankenhaus (Foto: privat)

Moers. Pünktlich zum bevorstehenden Weihnachtsfest kamen riesige Kartons mit Kinderspielzeug im St. Josef Krankenhaus und Krankenhaus Bethanien an. Von der Volksbank Niederrhein gab es Plüschtiere, Spiele, Malbücher und Vieles mehr für die kleinen Patient*innen. Volksbank-Chef Guido Lohmann ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Stephanie Rieck, Pressesprecherin der Volksbank, die Geschenke an St. Josef-Geschäftsführer Ralf H. Nennhaus, der diese freudig in Empfang nahm, persönlich zu übergeben. „Ein herzliches Dankeschön für diese tolle Spende“, so Ralf H. Nennhaus, „unsere kleinen Patient:innen werden sich sehr über diese Überraschung freuen.“

Ein Krankenhausaufenthalt ist gerade für Kinder mit Angst und Sorgen verbunden, besonders wenn Krankenbesuche aufgrund der aktuellen Infektionslage nur eingeschränkt möglich sind. Da können die bunten Kuscheltiere vielleicht ein wenig Trost spenden.

Zahlreiche Spenden sorgten für strahlende Gesichter in der Kinderklinik

Vorstand der Stiftung Bethanien Moers, Dr. Ralf Engels und Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Michael Wallot nahmen die Spende vom Volksbank-Vorstandsvorsitzenden Guido Lohmann (Mitte) entgegen (Foto: Bethanien)

Auch zwei große Kartons, gefüllt mit bunten Geschenken, übergab Volksbank-Vorstandsvorsitzender Guido Lohmann der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Bethanien. „Wir möchten ein bisschen Farbe und Freude ins Krankenhaus bringen“, erklärte Guido Lohmann bei der Übergabe. „Gerade in der aktuellen Zeit und kurz vor den Feiertagen finden wir es besonders wichtig, den Kindern im Krankenhaus eine Freude zu machen“, so Guido Lohmann. Vorstand der Stiftung Bethanien Moers, Dr. Ralf Engels und Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Dr. Michael Wallot nahmen die Präsente, die im Rahmen der Aktion „Herzenssache“ zusammengekommen sind, entgegen. „In dieser turbulenten Zeit freuen wir uns sehr, dass die Kinder auf diese Weise eine besondere Aufmerksamkeit erhalten. Vielen Dank an die Unterstützerinnen und Unterstützer der Volksbank“, dankte Dr. Ralf Engels.

Geld- und Sachspenden zauberten kranken Kindern im Krankenhaus Bethanien im Jahr 2021 ein Lächeln ins Gesicht

Dr. Michael Wallot, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Krankenhaus Bethanien und Andrea Finke, Kinderdiabetologie möchten sich für die zahlreichen Spenden bedanken (Foto: Bethanien)

Kranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern ist nicht die leichteste Aufgabe. Doch dank zahlreicher Spenden ist es dem Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin dennoch gelungen. Verschiedenste Aktionen, Ferienausflüge, Veranstaltungen und Präsente brachten den kranken Kindern eine Freude. „Ich möchte mich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken. Ich freue mich, dass auch dieses Jahr wieder viele Menschen an uns gedacht haben. Trotz der angespannten Situation scheinen viele Menschen immer noch gerne an Andere zu denken“, erklärt Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Michael Wallot.

Ein Ausflug in den Kletterwald, regelmäßige Besuche durch die Klinikclowns, das Teddykrankenhaus oder Geschenke vom Nikolaus: Möglich gemacht werden diese Aktionen nur durch das Engagement von Spenderinnen und Spendern. Die beiden Ausflüge in den Kletterwald und in den Grafschafter Musenhof konnten etwa mit der Unterstützung des Inner Wheel Clubs Moers, des Turnvereins Utfort-Eick sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Moerser Labors Bioscientia realisiert werden. „Durch die Spendengelder konnten wir viele Ausflüge mit den Diabetes-Kids machen. Das hat für viele glückliche Gesichter gesorgt“, so Andrea Finke, Kinderdiabetologin im Krankenhaus Bethanien Moers.


Spenden für die Kinderklinik Bethanien können Sie an folgende IBAN mit dem Verwendungszweck „Kinderklinik“ richten: DE 55 3545 0000 1120 0006 56.

Beitrag drucken
Anzeigen