Antonia Reichel (Kinder- und Jugendzentrum Villa in Odenkirchen), Dirk Schmidt (Kinder- und Jugendzentrum Villa in Odenkirchen), Janina Cho (Centermanagement Minto), Stephanie Kress (Koordinatorin Familiengrundschulzentrum GGS Pesch), Laura Schwarz (Centermanagerin Minto), Thorsten Licht (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie (Abteilung Jugendpflege und Prävention) der Stadt Mönchengladbach) und Dörte Schall (Sozialdezernentin der Stadt Mönchengladbach) bei der feierlichen Geschenkübergabe zum Abschluss der Aktion Wunschbaum (v.l.n.r.) (Foto: © Minto Mönchengladbach)
Anzeige

Mönchengladbach. Insgesamt 376 Wunschkarten hingen in der Adventszeit am prachtvoll geschmückten Tannenbaum auf Ebene 1 im Minto. Mit der längst zu einer festen Tradition gewordenen Aktion „Wunschbaum“ unterstützte das Mönchengladbacher Shoppingcenter auch in diesem Jahr wieder Familienzentren und Jugendeinrichtungen aus Mönchengladbach und Umgebung. Ihren Höhepunkt erlebte die Aktion mit der feierlichen Geschenkübergabe am 22. Dezember: Mit großer Freude überreichte Centermanagerin Laura Schwarz die vielen kleinen und großen Pakete an die Vertreter des Kinder- und Jugenzentrums Villa in Odenkirchen, des Jugendclubhauses Westend, des Kinder- und Jugendzentrums JUKOMM im STEP sowie des Familiengrundschulzentrums an der Gemeinschaftsgrundschule Pesch. „Wir sind auch in diesem Jahr wieder von der Spendenbereitschaft der Mönchengladbacher Bürger überwältigt. Gerade in der Weihnachtszeit merkt man noch einmal mehr, wie die Menschen zusammenhalten und vor allem den Kleinsten zum Fest der Liebe eine Freude bereiten möchten“, berichtet Laura Schwarz.

Seitdem am 22. November der Startschuss für die Aktion Wunschbaum gefallen ist, haben zahlreiche Besucher beim vorweihnachtlichen Geschenke-Shopping eine Wunschkarte vom Baum ausgewählt, den darauf beschriebenen Wunsch im Center besorgt und das Geschenk anschließend an der Rezeption im Minto abgegeben. „Die Aktion Wunschbaum ist für uns ein echtes Herzensprojekt, welches wir Jahr für Jahr sehr gerne neu auflegen. Denn gerade in der Weihnachtszeit ist für die meist finanziell nicht so gut gestellten Einrichtungen für Kinder und Jugendliche jede Unterstützung ein Segen. Deswegen freuen wir uns besonders, dass auch in diesem Jahr wieder alle Kinderwünsche in Erfüllung gegangen sind und sich auch unsere Mitarbeiter selbstverständlich wieder mit großem Engagement an der Aktion beteiligt haben“, so Laura Schwarz bei der Geschenkeübergange im Minto.

Gemeinsames Engagement ermöglicht Kinderglück zu Weihnachten

Partner der diesjährigen Aktion sind das Kinder- und Jugendzentrum Villa in Odenkirchen, das Jugendclubhaus Westend, das Kinder- und Jugendzentrum JUKOMM im STEP sowie das Familiengrundschulzentrum an der Gemeinschaftsgrundschule Pesch, eine Anlaufstelle und Ort der Begegnung für Kinder und ihre Familien mit Beratung und Bildungsangeboten.

Die Vertreter der Einrichtungen hatten die Wunschkarten im Vorfeld der Aktion Wunschbaum gesammelt und haben jetzt die Geschenke bei der feierlichen Übergabe am 22. Dezember im Minto in Empfang genommen. Gemeinsam mit Thorsten Licht (Fachbereich Kinder, Jugend und Familie der Stadt Mönchengladbach), der Sozialdezernentin Dörte Schall und dem Malteser Hilfsdienst, der die Geschenke mit dem RTW im Minto abgeholt hat, werden sie die Geschenke rechtzeitig zum Fest an die Kinder verteilen und damit einmal mehr Kinderaugen zum Strahlen bringen. „Wir freuen uns sehr, dass sich das Minto zum siebten Mal infolge an der Aktion Wunschbaum beteiligt hat und abermals restlos alle Wünsche erfüllt wurden. Für uns ist es nach all den Jahren immer noch ein absolutes Highlight, wenn wir bei der Übergabe der Geschenke die Freude in den Gesichtern der Kinder sehen“, so Dörte Schall zur diesjährigen Aktion Wunschbaum im Minto.

Beitrag drucken
Anzeigen