(Foto: privat)
Anzeigen


Duisburg. Die Duisburger SPD hat kürzlich zu einer stadtweiten Spendensammelaktion für die Bahnhofsmission Duisburg aufgerufen. Neben eigenen Spenden der Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir, der Landtagsabgeordneten Frank Börner, Rainer Bischoff, Ralf Jäger und Sarah Philipp sowie des Landtagskandidaten Benedikt Falszewski waren auch die Duisburgerinnen und Duisburger dazu aufgefordert, die Bahnhofsmission mit ihrer Spende zu unterstützen und den Stadtbewohnern in Not zu helfen.

Am Mittwoch, 22. Dezember, fand die Übergabe der Sachspenden an Bodo Gräßer aus dem Leitungsteam der Bahnhofsmission Duisburg statt. Sowohl Schlafsäcke und warme Decken als auch Hygieneartikel bis hin zu Lebensmitteln und Weihnachtssüßigkeiten kamen bei der gemeinsamen Spendensammelaktion zusammen.

Die Abgeordneten freuen sich über die zahlreichen Spenden und betonen das außergewöhnlich starke soziale Engagement der Duisburger Bürgerinnen und Bürger: “Es ist schön zu sehen, dass die Duisburgerinnen und Duisburger in so schwierigen Zeiten weiterhin offen und hilfsbereit für Menschen in Not bleiben.” Insbesondere die Corona-Pandemie habe die Situation für viele Menschen verschärft und den Bedarf an Unterstützungsleistungen erhöht. “In diesem Winter hängt es daher in besonderer Weise von der Solidarität der Duisburgerinnen und Duisburger ab, den Betroffenen zu Weihnachten eine kleine Entlastung und ein Lächeln zu bescheren.”

Beitrag drucken
Anzeigen