(Foto: privat)

Mülheim an der Ruhr. Ergebnis von 2020 übertroffen

„Wir sind überwältigt: Über 2.370-Weihnachtsgrüße für Menschen in Mülheimer Pflegeeinrichtungen sind eingegangen“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Bereits zum zweiten Mal hatte das Online-Team der Stadt Mülheim zur Postkartenaktion „Ein Stern gegen Einsamkeit“ aufgerufen. Auch dieses Jahr wurde von großem und kleinen Mülheimerinnen und Mülheimern wieder fleißig gebastelt, gemalt und gedichtet, um den Bewohner:innen der Pflegeeinrichtungen vor allem zu Weihnachten zu zeigen: Ihr seid nicht allein, ich denke an dich!

„Eine besonders rührende Geschichte gab es auch“, so der Stadtsprecher: Eine junge Familie, die in diesem Jahr ihr Mädchen willkommen heißen durfte und dieses Glück mit einem Foto und einem lieben Gruß teilen möchte. Getreu dem Motto: Das Glück verdoppelt sich, wenn wir die Freude darüber teilen.

Die Pflegeeinrichtungen haben die Karten bereits erhalten, sodass sich die Bewohnerinnen und Bewohner an Weihnachten über den Gruß freuen können. „Wir bedanken uns von Herzen bei allen fleißigen Weihnachtswichteln, die die Aktion auch in 2021 zu einem vollen Erfolg werden ließen. Dank geht auch an mein Team mit Jasmin Kramer und Sarah Sternol, die die Aktion 2020 ins Leben gerufen hatten und so erfolgreich zu diesen Weihnachten fortgeführt haben“, freut sich Volker Wiebels über das Engagement.

Beitrag drucken
Anzeigen