Tapferkeits-Urkunde für Ameli und das KoCI-Team (Fotos: Stadt Gronau)
Anzeigen

Gronau (Westf.). Am Donnerstag führte der Kreis Borken in Gronau eine Kinderimpfaktion durch. Die Termine konnten per Chayns gebucht werden und 360 Termine waren schnell vergeben.

Einen Tag vor Heiligabend herrschte im Rathaus eine sehr gute Stimmung. Dank der Terminbuchungen musste kein Kind lange warten. Bei der Anmeldung wurden die Kinder durch das KoCI-Team (Koordinierende COVID-Impfeinheit) freundlich begrüßt. Lustige Verkleidungen und Süßigkeiten sorgten für eine gelöste Stimmung.

Bei der Impfspritze gab es das Klick-Leuchtarmband, das im richtigen Moment für Ablenkung sorgte. Und zum Schluss wurde die Tapferkeits-Urkunde überreicht.

Bürgermeister Rainer Doetkotte freute sich insbesondere über die Impfmöglichkeiten, die der Kreis Borken vor Ort auch in Gronau geschaffen hat. Als Dank brachte der Bürgermeister am letzten Gronauer Impftag in diesem Jahr einen Stutenkerl mit. „Die Ärztinnen, Ärzte sowie Helferinnen und Helfer leisten hier hervorragende Arbeit“, so Bürgermeister Rainer Doetkotte.

Und mithelfen konnte der Bürgermeister dann auch noch: Bei der Überreichung der Tapferkeits-Urkunde an Nele.

Beitrag drucken
Anzeigen