(Foto: Martin Sanders)

Mönchengladbach. Und es weihnachtet doch! Die Coronazeit hat auch die Bläser von Niederrhein Brass terminlich erwischt. Doch wie alle, lassen es sich auch die 10 Bläser nicht nehmen, gute Laune zu verbreiten. Und was eignet sich in dieser Jahreszeit dazu besser als weihnachtliche Musik?

Mit Werken von Bach bis Rutter, von Deutschland bis zur USA, von der Klassik bis zur Moderne bringen sie unter der Leitung von Jan-Philipp Arendt Bekanntes zu Gehör.

Niederrhein Brass ist ein Blechbläserensemble in der klassischen 10er Besetzung – vier Trompeten, Horn, vier Posaunen und Tuba. Mit diesem Instrumentenspektrum ist es in der Lage diverse Klangfarben zu produzieren und so dem Zuhörer Abwechslung zu bieten.


NEUJAHRSKONZERT

am 9.1.2022, 17.00 Uhr

in der Pfarrkirche St. Helena, Mönchengladbach-Rheindahlen
(St. Helena-Platz 11, 41179 Mönchengladbach)

Der Eintritt ist frei – Kollekte am Ausgang zugunsten der Kirchenmusik von St. Helena. Einlass: 16.15 Uhr


Das Konzert findet nach der 2G-Regel statt, d. h. der Besuch ist ausschließlich für Geimpfte und Genesene möglich. Ein Nachweis muss vorgelegt und eine FFP2-Maske getragen werden.  Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auch gibt es keine Beschränkung mehr, was die Sitzplatzwahl angeht (freie Platzwahl). Bitte beachten Sie, dass sich aufgrund der Corona-Pandemie jederzeit Änderungen ergeben können! Entscheidend sind die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Corona-Regelungen. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.helenamusik-rheindahlen.de .

Bitte beachten Sie, dass auch eine kurzfristige Absage möglich ist.

Der Eintritt ist frei – Die Kollekte am Ausgang ist für die Kirchenmusik an St. Helena bestimmt.

Beitrag drucken
Anzeigen