Symbolbild
Anzeigen


Meerbusch. Ab sofort sind in auch in Meerbusch so genannte 2G-Bändchen fürs Handgelenk erhältlich, die die Corona-Eingangskontrollen in Geschäften und Restaurants erleichtern. Am Heiligen Abend trafen auf Bestellung der städtischen Wirtschaftsförderung 5.000 Bändchen vom bayerischen Hersteller per Express-Sendung in Büderich ein. Die blauen, durchnummerierten und mit Datum versehenen Bändchen tragen die Aufschrift “#heimatshoppen” und sind 48 Stunden gültig.

Kundinnen und Kunden müssen sich beim Empfang des Bändchens ausweisen und belegen, dass sie vollständig geimpft oder genesen sind. Die Kontrollbändchen-Aktion wurde gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer ins Leben gerufen und wird vor Ort in Zusammenarbeit mit den städtischen Wirtschaftsförderungen, den Ordnungsämtern und den Werbegemeinschaften umgesetzt.

“Die Bändchen erleichtern den Kunden den Besuch im Geschäft oder in der Gastronomie”, so Wirtschaftsförderer Stephan Benninghoven. “Für die Gewerbetreibenden sind die Kontrollen weniger aufwendig. Das ist eine große Hilfe für alle.” Natürlich sei der 2G-Nachweis im Geschäft auch weiterhin mit Impfzertifikat und Ausweis möglich.

Der Bändchen-Service ist für Kunden und Unternehmen freiwillig. Alle Besucher und Gäste ohne Bändchen werden weiterhin wie gehabt kontrolliert.

Für Meerbuscher Gewerbetreibende sind die Bändchen an folgenden Ausgabestellen erhältlich:

in Büderich bei:

Meer-Lebensstil, Dorfstraße 34, 
Dino Cappuccino, Dorfstraße 1 b, 
Parfümerie Becker, Dorfstraße 10, 
Parfümerie Platen, Dorfstraße 2, 
Restaurant Gulasch, Alter Kirchweg 40, 
Reisehelden, Bommershöfer Weg 5, 

 

in Lank-Latum bei:
Fräulein Mode, Hauptstraße 24, 

in Osterath im

Reisebüro Reisehelden, Bommershöfer Weg 5.

Beitrag drucken
Anzeigen