(Foto: Stadt Nettetal)

Nettetal. Auch in diesem Jahr wurde die Aktion „Nettetaler Weihnachtspost“ von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern unterstützt und bei der Gestaltung der Weihnachtsgrüße viel Kreativität und Engagement gezeigt. Auch das Werner-Jaeger-Gymnasium und die Realschule Nettetal unterstützten die Aktion tatkräftig mit vielen von Hand gebastelten, verzierten und mit lieben Weihnachtsgrüßen versehenen Weihnachtskarten.

So konnte das Team von Einsatz Ehrenamt zahlreiche persönlich gestaltete Weihnachtskarten entgegennehmen, um Empfängerinnen und Empfängern hoffentlich eine Freude zu Weihnachten bescheren. Organisiert wurde die Aktion von Esther Magdalena Gomez Luis, Sie ist eine neue Mitarbeiterin des Pflegestützpunktes der Stadt Nettetal und kümmerte sich in diesem Jahr um die „Nettetaler Weihnachtspost“.

Die Weihnachtsgrüße wurden nun an die Empfänger, die Altenheime, die ambulanten Pflegedienste und Generationentreffs weitergeleitet, damit sie pünktlich zum Fest ankommen. Besonders ältere Menschen, die in diesem Jahr alleine Weihnachten feiern oder in einem Altenheim leben und keinen Besuch ihrer Angehörigen empfangen, sollen durch die Aktion einen Weihnachtsgruß erhalten.

Beitrag drucken
Anzeigen