Küchenbrand am Boeckelter Weg (Foto: Feuerwehr)

Goch. Am Abend des 2. Weihnachtsfeiertages ist in einem Mehrfamilienhaus am Boeckelter Weg ein Feuer ausgebrochen. Der Brand entstand in der Küche einer Einliegerwohnung. Der Grund für das Feuer ist unklar. Menschen wurden nicht verletzt, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Um 18.25 Uhr wurden die Löschzüge Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Goch alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, befand sich niemand mehr im Gebäude. Es war eine starke Rauchentwicklung aus dem 1. Obergeschoss des Hauses erkennbar. Feuerwehrchef Stefan Bömler schickte einen Atemschutztrupp zur Erkundung und Brandbekämpfung ins Gebäude. Die Flammen in der Küche konnten schnell gelöscht werden, mit einem Hochdrucklüfter wurde die Wohnung vom Brandrauch befreit. Insgesamt waren die Einsatzkräfte knapp eine Stunde vor Ort.

Trotz des schnellen Löscherfolges ist die betroffene Wohnung derzeit nicht nutzbar. Durch den starken Brandrauch hat sich in allen Räumen Ruß abgelagert, zudem musste die Stromversorgung abgeschaltet werden. Der Bewohner der betroffenen Wohnung konnte bei Nachbarn unterkommen. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen