Kathrin Hüsch (Mitte) brachte die große Kuschelbiene Mia in die Kita St. Ulrich. Leiterin Gabriele Gockeln und die Kinder freuen sich über den Neuankömmling (Foto: privat)

Alpen. Die essen Pollen und machen Honig

Die Kinder der Kita St. Ulrich kennen sich gut aus mit Bienen. „Die essen Pollen und machen Honig“, sagt die kleine Liana. Sie gehörte zu den ersten der 53 Kita-Kinder, die die große Kuschelbiene Mia jetzt als Neuankömmling begrüßten. Mitgebracht hatte sie Kathrin Hüsch, die Leiterin der örtlichen Sparkassen-Geschäftsstelle. „Mia ist die große Schwester unserer vielen kleinen Weltspartagsbienen. Ich löse damit ein Versprechen ein“, so Kathrin Hüsch.

Kita-Leiterin Gabriele Gockeln hatte beim Weltspartag vor vier Jahren, als es für die kleinen Sparer Marienkäfer gab, nachgefragt, ob sie für ihre Marienkäfer-Gruppe den großen Bruder des Kuschelkäfers bekommen könnte. Damals war er jedoch ausgeflogen. Nun wohnt Mia in der Leseecke der Kita und freut sich über die vielen kleinen Bienenexperten.

Beitrag drucken
Anzeigen