Mareike Thomaier (Foto: Jörg Dembinski / Spielbilder Werkselfen TSV Bayer 04 Leverkusen)
Anzeigen


Leverkusen. Traditionell nimmt die Handballbundesliga der Frauen nach der WM-Pause und den Weihnachtsfeiertagen den Spielbetrieb wieder auf.

Für die Leverkusener Werkselfen, die sich Ende November mit einer Heimniederlage gegen Bensheim/Auerbach in die Pause verbschiedet hatten, steht beim Re-Start ein Auswärtsspiel bei den Wildcats von Union Halle-Neustadt (Mittwoch, 19.00 Uhr) auf dem Programm.

Für Johan Petersson ist die Reise nach Sachsen-Anhalt zugleich das Debüt als Trainer der Werkselfen. Der 48 Jahre alte Schwede, der im Sommer mit Kärra HF in die erste Liga aufgestiegen ist, kann bei seinem ersten Pflichtspiel als Bayercoach bis auf die Langzeitverletzten Fanta Keita und Mariana Lopes auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Das gilt auch für Mareike Thomaier, Zoë Sprengers und Kristina Graovac, die mit ihren Nationalmannschaften bei der WM weilten, und wieder zurück sind im Mannschaftstraining. Der restliche Kader hat die spielfreie Zeit genutzt und sich intensiv auf die kommenden Wochen und Monate vorbereitet. Dann gilt es für das den Tabellenelften im Abstiegskampf die nötigen Punkte zu holen.

Mit dem Fünften der Tabelle aus Sachsen-Anhalt, der mit fünf Siegen aus acht Partien eine der positiven Überraschungen der laufenden Saison ist, hat der neue Coach Petersson direkt eine schwere Aufgabe vor der Brust.

„Halles Mannschaft hat eine gute Abwehr und starken Rückraumspielerinnen, da benötigen wir von Beginn an die volle Konzentration. Es ist zwar ein Auswärtsspiel, aber wir gehen in jede Partie, um sie zu gewinnen“, gibt sich der 48 Jahre alte Schwede nach intensivem Videostudium kämpferisch.

 

Die Gesamtbilanz Elfen – UNION:

Heim: 3 Spiele – 2 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage.
Auswärts: 3 Spiele – 2 Siege, 0 Unentschieden, 1 Niederlage.
Gesamt: 6 Spiele – 4 Siege, 0 Unentschieden, 2 Niederlagen.
Letzte Saison: 26:16 (H) – 22:25 (A).

 

Anwurf: Mi., 29.12.2021, 19.00 Uhr, ERDGAS Sportarena, Halle.
SR: Colin Hartmann/Stefan Schneider (Magdeburg/Irxleben).

 

TV: Der Onlinesender sportdeutschland.tv überträgt per livestream
HBF: SV Union Halle-Neustadt vs. TSV Bayer 04 Leverkusen live • Livestream • Sportdeutschland.TV

Beitrag drucken
Anzeigen