(Foto: Feuerwehr Ratingen)

Ratingen. Ratingen-Breitscheid, A3 Fahrtrichtung Köln, 14:51 Uhr, 31.12.2021: Auf der A3 in Fahrtrichtung Köln, etwa auf Höhe der Raststätte Hösel, geriet am letzten Nachmittag des Jahres ein LKW-Anhänger in Brand.

Ein beherzter PKW-Fahrer machte den LKW-Fahrer auf den Brand aufmerksam. Nachdem er sein Fahrzeug auf dem Standstreifen angehalten hatte, kuppelte der Fahrer geistesgegenwärtig den Hänger vom Zugfahrzeug ab und versetze das ziehende Fahrzeug. Durch diese umsichtige Handlung blieben die Flammen auf den Anhänger begrenzt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte der vordere Bereich des Anhängers mit einem Jahrmarkts-Fahrgeschäft. Der fortgeschrittene Brand konnte durch zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps mit zwei Strahlrohren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Anhänger wurde bei dem Brand schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Während der Löscharbeiten wurde die Autobahn durch die Polizei in beiden Richtungen gesperrt, mit dem Fortschreiten der Arbeiten konnte der Verkehr wieder freigegeben werden.

Währenddessen versorgten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes den Fahrer des LKW, der glücklicherweise unverletzt blieb.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Breitscheid und Mitte der Feuerwehr Ratingen, die Polizei sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen