Symbolfoto der Polizei NRW

Essen/Mülheim an der Ruhr. Der Jahreswechsel 2021/2022 führte bei der Polizei Essen und Mülheim an der Ruhr im Zeitraum von 20-6 Uhr zu 124 Einsätzen mit direktem Bezug zu Silvester. Bei den Einsätzen ging es häufig um Ruhestörungen (42 Einsätze) und dem Abbrennen von Pyrotechnik bzw. Feuerwerk (47 Einsätze). Es kam aber auch zu Sachbeschädigungen oder Körperverletzungsdelikten.

Trotz dieser Einsatzzahlen war es aus polizeilicher Sicht ein relativ ruhiger Jahreswechsel. Dies lag sicherlich auch an der deutlich sichtbaren Präsenz der eingesetzten Einsatzkräfte.

Auch im neuen Jahr 2022 bleibt viel zu tun. So sind unsere Kolleginnen und Kollegen mit Stand 9:20 Uhr bereits zu 345 Einsätzen gerufen worden.

“Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr! Ihre Polizei Essen und Mülheim a.d. Ruhr” (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen