Zahlreiche Müllbehälter wurden abgetreten und der Müll wahllos verstreut. Mit einem Feuerlöscher konnte der Weihnachtsbaum genau zum Jahreswechsel gelöscht werden. Die Bauminstallation kostet ca. 1000,- Euro. Von blinder Zerstörungswut blieb auch der beliebte Bücherschrank vor dem Bürgerzentrum Kontakt nicht verschont (Fotos: Reklips)

Essen. Der Jahreswechsel wurde von Unbekannten genutzt, um erhebliche Sachbeschädigungen am Katernberger Marktplatz auszuführen. Nicht nur das alle Müllbehälter im Umfeld des Marktplatzes von den Halterungen getreten wurden und der Müll sich ausbreiten konnte, sondern auch der Bücherschrank vor dem Bürgerzentrum Kontakt wurde erheblich zerstört und die Bücher aus dem Schrank herausgerissen. Thomas Spilker, örtlicher Vorsitzender der FDP, sagt verärgert: „Damit nicht genug, mit dem Papier der Bücher wurde zudem der Weihnachtsbaum des Katernberger Werberinges auf dem Katerbrunnen angezündet. Auch wurden die Beleuchtungskabel herausgerissen. Mit einem Pulverlöscher konnte der Brand durch eine Polizeistreife zum Glück schnell gelöscht werden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Katernberg wurde alarmiert.“

Vom Werbering zeigte sich Vorsitzender Johannes Maas betrübt: “Nicht nur das der mit Spenden finanzierte Bücherschrank, der gut angenommen wurde, nun eine Zeit lang nicht mehr benutzbar ist, ist es das zweite Mal, dass der Weihnachtsbaum beschädigt wurde. Im letzten Jahr wurden die Lichterketten entwendet.“

Maas und Spilker einmütig: „Wir lassen uns nicht entmutigen, zum nächsten Weihnachtsfest wird es wieder einen Baum geben.“

Beitrag drucken
Anzeigen