(Foto: Feuerwehr Hattingen)
Anzeigen

Hattingen/Ruhr. Ein brennender Wohnwagen sorgte für den ersten Einsatz am heutigen Tag bei der Hattinger Feuerwehr.

Um 4.40 Uhr meldete eine Autofahrerin ein Feuer auf einem Parkplatz im Wodantal. Die alarmierten Kräfte der Hauptwache und des Löschzuges Oberbredenscheid fuhren die Straße in beide Richtungen ab und konnten die Einsatzstelle dann auf dem Parkplatz “Ostheide” ausfindig machen.

Hier brannte ein Wohnwagen in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr vor. Nach dem das Feuer gelöscht war, wurden die Einsatzstelle abgesperrt und an die Polizei übergeben.

Um 9.38 Uhr und 11.25 Uhr rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür nach Niederwenigern und zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport eines Patienten in die Südstadt aus.

Bereits gestern rückten die Kräfte der Hauptwache zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Wohnungstür und zu einem Wasserschaden im Keller eines Wohnhauses aus. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen