Geburtenrekord im Bethanien: Der Chefarzt der Frauenklinik Bethanien Dr. Peter Tönnies (2. v. l.) und sein Team freuten sich über die 1.756. Geburt im Jahr 2021. Baby Kiana kam 31. Dezember 2021 um 23.26 Uhr auf die Welt, Baby Mikail am 01. Januar 2022 um 7.04 Uhr (Foto: privat)

Moers. 1.756 Geburten betreute das Team im Krankenhaus Bethanien im Jahr 2021 – so viele wie nie zuvor

Die Geburten von Baby Kiana und Baby Mikail waren historische: Kiana Popal kam am 21.12.2021 um 23.26 Uhr als letztes Baby in 2021, Mikail Cesmali um 7:04 Uhr als erstes Neujahrsbaby im Krankenhaus Bethanien Moers zur Welt. Das Team der Geburtshilfe betreute im vergangenen Jahr insgesamt 1.756 Geburten – 337 mehr als im vergangenen Jahr und so viele wie noch nie in der Geschichte der Abteilung. Die glücklichen Mütter der beiden Neugeborenen freuten sich über die reibungslose Geburt ihres Babys und fühlten sich im Bethanien rundum gut aufgehoben.

„Wir sind gemeinsam mit der Kinderklinik ein personell und strukturell bestens aufgestelltes Perinatalzentrum für physiologische ebenso wie für auch für Früh- und Risikogeburten. Das wird bestens angenommen, wie wir an den Zahlen ablesen können. Diese unglaubliche Leistung des Teams der Geburtshilfe macht mich sehr stolz“, sagt der Chefarzt der Frauenklinik, Dr. Peter Tönnies. Ein weiterer Grund für den höheren Zulauf und die gestiegene Geburtenzahl führt der Chefarzt auch auf den Umgang mit werdenden Eltern während der Corona-Pandemie zurück. So habe man jederzeit unter Berücksichtigung von strengen Hygieneregeln die Anwesenheit des Vaters ermöglicht. „Dass es in diesem Jahr in solchem Maß weitergeht, zeigen uns schon jetzt die ersten Tage in 2022“, erklärt Dr. Peter Tönnies.

Beitrag drucken
Anzeigen