Symbolfoto

Düsseldorf. Unbekannte oder ein Unbekannter haben in der Silvesternacht auf dem Gerresheimer Waldfriedhof in blinder Zerstörungswut insgesamt 24 Gräber zum Teil erheblich beschädigt. Die zuständige Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Am Neujahrsmorgen (Samstag, 1. Januar) wurden Beamte von Passanten zum Friedhof an der Quadenhofstraße gerufen. Sie stellten vor Ort die entsprechenden Verwüstungen fest. Pflanzen waren herausgerissen, Kerzen, Grabschmuck und Kreuze umgestoßen worden. Hinweise auf eine politisch motovierte Straftat liegen nicht vor. Die Polizei ermittelt wegen Störung der Totenruhe sowie Sachbeschädigung und fragt:

Wer hat in der Silvesternacht rund um den Gerresheimer Waldfriedhof verdächtige Beobachtungen gemacht bzw. verdächtige oder randalierende Personen gesehen?

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 34 unter Telefon 0211 – 870-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen