v.l. Dr. med. Klaus Peitgen (Lehrbeauftragter), Richard Schwittay, Selina Sahin, Bianca Emilia Nadjafi, Philipp Karl Witte. Philipp Hirschmüller (Foto: St. Vinzenz-Hospital Dinslaken)

Dinslaken. Fünf Medizinstudenten der UMCH starteten am 03.01.2022 ihre klinische Ausbildung in Dinslaken

Die rumänische staatliche Universität für Medizin in Neumarkt an der Mieresch (Targa Mures) bietet am Campus Universitäts- und Wissenschaftsareal Science City in Hamburg-Bahrenfeld ein Medizinstudium – Bologna-konform, NC-frei und ohne Wartezeit an. Das dortige Studienprogramm Humanmedizin vereint Forschung, Lehre und Praxis und bietet den Studierenden eine internationale Ausbildung, die vollständig in Deutschland stattfindet und europaweit anerkannt ist.

Als akademisches Lehrkrankenhaus der UMCH–Universitätsmedizin Neumarkt a. M., bietet das St. Vinzenz-Hospital Medizinstudent:innen die Möglichkeit in den verschiedenen Fachabteilungen den täglichen Klinikablauf kennenzulernen und in Behandlungsprozesse eingebunden zu werden.

Seit dem 03.01.2022 absolvieren nun fünf UMCH-Student:innen den ersten Abschnitt ihrer klinischen Ausbildung im St. Vinzenz-Hospital und wurden vom Team des St. Vinzenz-Hospital herzlich willkommen geheißen. Die ersten Abschnitte werden in den Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie und Orthopädie/Unfallchirurgie sowie der Inneren Medizin absolviert.

Dr. med. Klaus Peitgen, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, sieht als Lehrbeauftragter des St. Vinzenz-Hospitals in der Lehrtätigkeit die Chance, jungen Medizinstudenten die positiven Seiten medizinischer Arbeitsfelder in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung zu zeigen: „Wir verfügen über ein breites und aktuelles Spektrum der Medizin, in dem die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Menschlichkeit eine große Rolle spielen. Neben der zeitgemäßen klinischen Ausbildung werden die Studenten unsere verschiedensten Herangehensweisen bei der individuellen Betreuung der Patienten kennenlernen.“

Ergänzend zu den ersten praktischen Erfahrungen im klinischen Alltag und der Anwendung von bereits im vorklinischen Studium erworbenen Kenntnissen werden den Student:innen auch verschiedenste Seminare und Workshops, die die Chef- und Oberärzte aller Fachbereiche gemeinsam organisiert haben, angeboten.

Beitrag drucken
Anzeigen