Hanna Landau, Nelly Mullen und Tia Breil (v.l.) kamen als Sternsingerinnen ins Dorstener Rathaus. Begleitet wurden sie von Dechant Dr. Stephan Rüdiger (re.) und Tanja Breil (2.v.r). Neben Bürgermeister Tobias Stockhoff freute sich auch die Erste Beigeordnete Nina Laubenthal sehr über den Besuch (Foto: Stadt Dorsten)

Dorsten. Mit kreativen Ideen sprechen die Heiligen Drei Könige auch während der Pandemie den Segen aus

Stellvertretend für alle Dorstener Bürgerinnen und Bürger haben Sternsinger aus der Gemeinde Heilig Kreuz (Altendorf-Ulfkotte) der Pfarrei St. Agatha gemeinsam mit Dechant Dr. Stephan Rüdiger am Montag das Dorstener Rathaus besucht. Bürgermeister Tobias Stockhoff hat die Heiligen Drei Könige – am Montag waren es drei Königinnen – zunächst im Ratssaal empfangen. Normalerweise wären Sternsingerinnen und Sternsinger aus allen katholischen Gemeinden in diesen Tagen im gesamten Stadtgebiet unterwegs, um den Segen „C+M+B Christus mansionem benedicat“ (Gott segne dieses Haus) direkt zu den Menschen zu bringen. Wegen der Corona-Pandemie findet der katholische Brauch aber nach 2021 auch in diesem Jahr vielen Gemeinden kontaktlos statt. Durch kreative Ideen wie etwa die Präsentation eines Informationsfilms, Auftritte in Gottesdiensten oder den „Segen to go“ müssen die Dorstenerinnen und Dorstener aber auch 2022 nicht auf den Segensspruch verzichten.

„Ich bin den Sternsingern in unserer Stadt sehr dankbar, dass sie auch in diesem Jahr in ihren Gemeinden mit großem Einfallsreichtum schöne Ideen entwickelt haben, damit sie auch in Zeiten der Pandemie den Segen sprechen und den Menschen in unserer Stadt Freude bringen können“, sagt Bürgermeister Tobias Stockhoff, der die Dorstenerinnen und Dorstener herzlich um Spenden bittet. Viele Pfarreien haben in ihren Pfarrgebieten bereits auf die Möglichkeit der Überweisung hingewiesen. Die Bankverbindungen der fünf katholischen Pfarreien sind am Ende dieser Pressemitteilung zu finden.

Die bundesweite Sternsingeraktion steht in diesem Jahr unter dem Leitgedanken: „Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“. Mit den Geldspenden werden in diesem Jahr unter anderem Kinder aus Afrika unterstützt. Vor allem in Afrika sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Durchfall, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte. Die Folgen des Klimawandels und der Corona-Pandemie gefährden die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen erheblich – und sie bedrohen die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte. Die Spenden, die die Sternsinger sammeln, fließen aber nicht nur nach Afrika, sondern in Hilfsprojekte für Kinder weltweit.

Um den engagierten Kindern und Jugendlichen in Dorsten für ihr Engagement zu danken, lädt Bürgermeister Stockhoff die vielen kleinen Königinnen und Könige und ihre Betreuer(innen) seit 2017 einmal pro Jahr zu einem Aktionstag ins Atlantis ein. Auch in diesem Jahr soll es, insofern es die Coronaschutzverordnung zulässt, wieder einen Aktionstag im Dorstener Freizeitbad geben. Den Pfarrbüros der katholischen Gemeinden in Dorsten sind in diesen Tagen bereits Flyer zugesandt worden, denen alle wichtigen Infos zu entnehmen sind.

 

Wer gerne spenden möchte und keinen Besuch von den Sternsingern erhalten hat, kann das unter den folgenden Bankverbindungen der fünf Pfarreien aus Dorsten unter dem Stichwort „Sternsinger“ kontaktlos tun:

 Pfarrgemeinde St. Agatha (Altendorf-Ulfkotte, Altstadt, Feldmark, Hardt und Östrich)
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN:  DE89 4265 0150 0010 0000 24
BIC: WELADED1REK
Nähere Infos: www.agatha-dorsten.de

 

Pfarrgemeinde St. Antonius und St. Bonifatius (Holsterhausen)
Vereinte Volksbank Dorsten
IBAN: DE02 4246 1435 0311 0803 03
BIC: GENODEM1KIH
Nähere Infos: www.st-antonius-bonifatius-dorsten.de

 

Pfarrgemeinde St. Matthäus (Barkenberg, Deuten und Wulfen)
Vereinte Volksbank Dorsten
IBAN: DE 57 4246 1435 0900 0314 00
BIC: GENODEM1KIH
Nähere Infos: www.stmatthaeus-dorsten.de

 

Pfarrgemeinde St. Laurentius (Lembeck und Rhade)
Volksbank in der Hohen Mark
DE84 4006 9709 0800 1972 03
BIC: GENODEM1DLR
Nähere Infos: www.lembeck.de/st.laurentius/

 

Pfarrgemeinde St. Paulus (Hervest)
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN: DE 60 4265 0150 0070 0097 90
BIC: WELADED1REK
Nähere Infos: www.st-paulus.hervest.eu

 

Weitere Informationen von den Pfarreien aus Dorsten zur Sternsingeraktion 2022:

Pfarrei St. Agatha:

Gemeinden St. Agatha/St. Johannes: Die Sternsinger werden an festen Stationen am 8. Januar 2022 10h-11h, 11.30h-12.30h, 14.30h-15.30h und 16h-17h stehen:

– St. Agatha-Kirche und St. Johannes- Kirche

– Optik Fielmann (Lippestr.9)

– Lease Perfect (Katharinenstr. 2)

– Impfstation (Altstadttreff),

– In der Miere (2. Carree bei Hausnummer 121).

– EDEKA (An der Seikenkapelle 23),

– REWE (Händelstr. 153)

Gemeinde St. Nikolaus – Hardt/Östrich: Alle, die den Segen und den Segensstreifen wünschen, werden gebeten zu folgenden Zeiten:

Freitag, 7. Januar von 14 bis 18 Uhr Nikolaus- Kirche, Klosterstraße und am Samstag, 8. Januar von 10 bis 14 Uhr. Kleinespel/Imping (Gahlener Str.), Florawellt/Östrich, Krankenhaus zu besuchen.

Gemeinde Heilig Kreuz: Nur in Hl. Kreuz ziehen die Sternsinger nach dem Aussendungsgottesdienst, 8. Januar, 9.30 Uhr von Haus zu Haus.

 

Pfarrei St. Laurentius: Gemeinde St. Urbanus: „Die Sternsinger werden am Samstag zwischen 09.00 und 10.00 Uhr ausgesandt und besuchen die Rhader Bürger zuhause. Die Sternsinger gehen nicht in die Häuser hinein und werden Abstand halten.“Gemeinde St. Laurentius: „Die Organisationsteam der Sternsinger hat entschieden, dass die Sternsinger nicht ziehen werden. Die Sternsinger werden in der Vorabendmesse (Beginn 19.00 Uhr) und am Sonntag (Beginn 09.30 Uhr) zum Ende der Gottesdienste in die Kirche ziehen und den Gottesdienstteilnehmern den Segen zusprechen. Um 11.00 Uhr findet ein Familiengottesdienst mit den Sternsingern in der Kirche statt. Der Gottesdienst findet unter 3G statt. Die Kollekte am Wochenende kommt der Sternsingeraktion zugute. Am Sonntagnachmittag sind in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr Sternsinger in der Kirche anzutreffen. Die Sternsinger sprechen hier auch den Besuchern den Sternsingersegen zu. Spenden können in ein bereitgestelltes Körbchen gelegt werden. In den Gottesdiensten und am Nachmittag liegen Sternsingertüten mit den Segenszetteln und einem Stück gesegnete Kreide an der Krippe zur Mitnahme bereit.“

 

Pfarrei St. Paulus: „Am Samstag, 08.01. werden Sternsinger-Gruppen den „Segen to go“ an verschiedenen Orten im Stadtteil Hervest verteilen: An der St. Josef, St. Marien und St. Paulus Kirche von 10.00-14.00 Uhr. Vor REWE-Conrad (Glück-Auf-Str. 255) und EDEKA Honsel (Zechengelände, Fürst-Leopold-Allee) jeweils von 10.00-14.00 Uhr, Bäckerei Imping, Im Harsewinkel 18: 10.00-12.00 Uhr, Bäckerei Imping, An der Alten Molkerei 47: 10.00-12.00 Uhr, Bäckerei Spangemacher, Bismarckstr. 106: 10.00-12.00 Uhr.

Für nicht-mobile Leute steht jeweils eine Sternsinger-Gruppe in den Gemeinden St. Josef, St. Marien und St. Paulus bereit, die am Samstag, 08.01. mit einem Begleitfahrzeug zu den angemeldeten Personen nach Hause und vor die Haustür kommen.

Anmeldungen bitte telefonisch oder per E-Mail über unsere drei Pfarrbüros St. Josef: Tel: 71177, St. Marien: 7949424 und St. Paulus: Tel: 71503 oder bei Pastoralreferent Kai Kaczikowski, Tel: 790405 oder kaczikowski@bistum-muenster.de.

Zusätzlich gibt es den „Segen to go“ am Montag, 10.01. vor EDEKA-Honsel (Zechengelände) von 16.00-18.00 Uhr und am Dienstag, 11.01. vor REWE-Conrad von 16.00-18.00 Uhr.

 

Pfarrei St. Matthäus: „Auf Grund der pandemischen Lage können auch in diesem Jahr die Sternsinger die einzelnen Haushalte nicht besuchen. Aber im  Gottesdienst am Samstag, 8. Januar um 17.30 Uhr in St. Matthäus  und im Familiengottesdienst am Samstag, 8. Januar um 19.00 Uhr in Herz-Jesu sowie im Gottesdienst am Sonntag, 9. Januar um 11.00 Uhr in St. Barbara werden Sternsinger da sein und für das Kinderhilfswerk „Die Sternsinger“ die Kollekte halten. Auch die Segenschilder für die Haushalte können mitgenommen werden.

In der Herz-Jesu-Kirche werden zudem am Donnerstag, 6. Januar (Dreikönigstag) Sternsinger von 14.00 -17.00 Uhr anwesend sein. Jeweils zur vollen und halben Stunde wird ein 12-minütiger Film zur Aktion gezeigt, der in unterhaltsamer Weise aufzeigt, welche Projekte besonders gefördert werden. Anschließend verteilen die Sternsinger die Segenszeichen und halten die Geldsammlung für das Kinderhilfswerk „Die Sternsinger“.  In der Matthäuskirche findet die gleiche Aktion am Samstag, 8. Januar zwischen 14.00 -17.30 Uhr statt.“

Beitrag drucken
Anzeigen