Ein 22-jähriger Wuppertaler übersah ersten Erkenntnissen zufolge beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug (Foto: Polizei)

Hilden. Ein 22-jähriger Wuppertaler hat am Mittwoch (5. Januar 2022) gegen 16.30 Uhr ersten Erkenntnissen zufolge einen schweren Verkehrsunfall in Hilden verursacht. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt, es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Ein 22-jähriger Mann aus Wuppertal war mit seinem VW Scirocco auf der Elberfelder Straße in Hilden in Richtung Haan unterwegs. An der Kreuzung Oststraße ordnete er sich auf der Linksabbiegespur ein. Als er nach eigenen Angaben bei Grün nach links auf die Oststraße abbiegen wollte, übersah er ersten Erkenntnissen zufolge einen ihm entgegenkommenden Kia Sportage.

Der Fahrer des Kia, ein 54-jähriger Erkrather, war auf Elberfelder Straße in Richtung Hilden unterwegs und fuhr Zeugenangaben zufolge bei Grün an der Ampel an. Auf der Kreuzung kollidierte der VW mit dem Kia. Durch den Aufprall wurden der 22-Jährige sowie die 42-jährige Beifahrerin des Kia leicht verletzt. Sie kamen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen