Neujahrsbesuch der Schornsteinfeger: Schornsteinfegermeister Peter Koenen, Bürgermeister Bernd Kuse, Schornsteinfegermeister Markus Wolff, Landesinnungsmeister und Vizepräsident des Schornsteinfegerhandwerks Andreas Peeters (v.l.n.r) (Foto: Stadt Straelen)

Straelen/Xanten. Neujahrsbesuche der Schornsteinfeger im Straelener und Xantener Rathaus

Auch in diesem Jahr besuchten die Straelener Glücksbringer traditionell in voller Montur das Rathaus in Straelen und wünschten den Beschäftigten der Stadtverwaltung sowie den Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt viel Glück und Erfolg für das Jahr 2022. Landesinnungsmeister und Vizepräsident des Schornsteinfegerhandwerks Andreas Peeters lässt den Straelener Bürgerinnen und Bürgern ausrichten: „Wir stehen auch in diesem Jahr gerne mit Rat und Tat für Sicherheits-, Umwelt-, und Energiefragen zur Verfügung“.

Vor der grünen Couch nahm Bürgermeister Kuse gerne die traditionellen Neujahrsglückwünsche stellvertretend für die Straelenerinnen und Straelener entgegen und bedankte sich bei den drei Vertretern des Schornsteinfegerhandwerks für den Besuch.

Traditioneller Neujahrsempfang der Xantener SchornsteinfegerInnen

(Foto: privat)

Traditionell fand auch zu Beginn des neuen Jahres 2022 der Besuch der SchornsteinfegerInnen im Xantener Rathaus -leider erneut durch Corona auch dieses Jahr nicht wie gewöhnlich- statt.

Stellvertretend für sonst über 10 Xantener SchornsteinfegerInnen besuchte Bezirksschornsteinfeger Josef van Nahmen gemeinsam mit Schornsteinfegermeisterin Manuela Lommen Bürgermeister Thomas Görtz und überbrachte neben den Grüßen aus der Kollegenschaft coronagerecht die traditionelle Magnum Sektflasche.

„Da leider in diesem Jahr der Rathaussturm erneut ausfallen wird, kann ich die Flasche mit der aus dem vergangenen Jahr erst, wie es schon gute Tradition ist, den Möhnen im nächsten Jahr spendieren“, erklärt Görtz.

Als symbolisches Zeichen wurde die Feuerleiter des Rathauses genutzt, um zu signalisieren, dass alle zuversichtlich sind, dass es hoffentlich im Laufe des Jahres steil nach oben geht und wir ein großes Stück Normalität zurückerlangen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen