Symbolbild der Polizei

Krefeld. Update 13.1.2022: Ermittlungen der Mordkommission führten die Beamten auf die Spur des Tatverdächtigen. Er konnte gestern (12. Januar 2022) gegen 17:30 Uhr in der Nähe des Tatortes an der Südstraße festgenommen werden. Die Hintergründe zur Tat sind bisher ungeklärt. Das Opfer befindet sich immer noch im Krankenhaus und konnte zur Tat noch nicht vernommen werden. Anscheinend kannten sich Täter und Opfer nicht.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-jährigen Polen, der wegen Gewaltdelikten bereits polizei-bekannt ist. Er wurde heute beim Amtsgericht Krefeld einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ordnete Untersuchungshaft an.


Am Montagabend (10. Januar 2022) ist ein 45-jähriger Mann an der Südstraße durch zwei Messerstiche schwer verletzt worden.

Gegen 18:45 Uhr bemerkte eine Zeugin einen Streit zwischen zwei Männern. Einer der beiden zog dabei ein Messer und stach zweimal auf das Opfer ein. Das Messer blieb bei dem zweiten Stich im Bauch des Mannes stecken. Der Täter flüchtete in Richtung Roßstraße. Die Zeugin wählte den Notruf und leistete Erste Hilfe bei dem schwer Verletzten.

Ein Rettungswagen brachte den Mann umgehend in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Laut Ärzten besteht für ihn momentan keine Lebensgefahr mehr.

Die Polizei Krefeld hat eine Mordkommission eingerichtet und die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen