Durch einen vermutlich selbst entzündeten Akku entstand ein Brand in einer Lagerhalle an der Straße Itterpark (Foto. Polizei)

Hilden. Am Dienstagabend (11. Januar 2022) entzündete sich ein Akku eines E-Scooters, welcher in einer Lagerhalle einer Verleihfirma für E-Scooter an der Straße Itterpark in Hilden gelagert worden war. Dank eines schnellen Einsatzes der Feuerwehr Hilden konnte der Brand in der Lagerhalle zeitnah gelöscht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Gegen 21:20 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter einer E-Scooter-Verleihfirma an der Straße Itterpark in Hilden eine Rauchentwicklung in einer Lagerhalle. Er stellte fest, dass sich einer der in einem Regal aufbewahrten Ersatzakkus augenscheinlich selbst entzündet hatte. Mittels mehrerer Feuerlöscher versuchte der 40-Jährige zunächst, den Brand selbstständig zu löschen, was jedoch misslang.

Folgerichtig informierte er die Feuerwehr, welche, dank eines schnellen Eingreifens, den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Akkus verhindern konnte.

Bei dem Brandausbruch wurde glücklicherweise niemand verletzt. In der Lagerhalle entstand ein geringer Sachschaden, der von den eingesetzten Polizeibeamten auf circa 1.000 Euro geschätzt wird. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen