Bürgermeister Erik Lierenfeld überreicht Tafel-Einrichtungsleiterin Claudia Manousek die Baupläne (Foto: Stadt Dormagen)

Dormagen. Die Tafel Dormagen hat in den Räumen an der Kölner Straße seit Jahren mit großen Platzproblemen zu kämpfen. Zehn Jahre hatte die Einrichtung nach einem geeigneten, größeren Mietobjekt gesucht – ohne Erfolg. Die entscheidende Hilfe kam schließlich von der Stadt Dormagen, die ein Erbpacht-Grundstück an der Bürger-Schützen-Allee zur Verfügung gestellt hat. Nun soll dort eine Multifunktionshalle errichtet werden. Bürgermeister Erik Lierenfeld überreichte am heutigen Donnerstag, 13. Januar, Tafel-Einrichtungsleiterin Claudia Manousek die Baugenehmigung.

„Die Tafel ist eine sehr wichtige Einrichtung, auf die viele Menschen angewiesen sind. Es war mir eine Herzensangelegenheit, die Suche nach einem geeigneteren Gebäude zu unterstützen“, sagt Lierenfeld. „Gerade in den vergangenen zwei Jahren hat die Pandemie uns allen erneut vor Augen geführt, wie wichtig gegenseitige Hilfe und Unterstützung ist.“

Die Stadt Dormagen hatte in den vergangenen Jahren immer wieder bei der Suche nach einem geeigneten neuen Standort der Tafel geholfen. Letztlich bot sie 2020 der gemeinnützigen Einrichtung im Rahmen einer Erbpacht das Grundstück an der Bürger-Schützen-Allee an.

„Der neue Gebäudekomplex ist ein Quantensprung für uns. Wir sind sehr erleichtert, dass wir nach der langen Suche endlich ein angemessenes neues Domizil haben werden“, sagt Claudia Manousek. „Wir sind der Stadt Dormagen sehr dankbar, dass sie uns so unterstützt hat. Mit der Multifunktionshalle sind für die nächsten 30 Jahre vernünftig aufgestellt.“

Die geplante 25×21 Meter große Multifunktionshalle soll künftig über einen großen Verkaufsraum verfügen, in dem vorsortierte Lebensmittel angeboten werden. Zudem sollen ein Second-Hand-Laden für Kleidung sowie Lager- und Büroflächen entstehen. „Im neuen Multifunktionsgebäude können wir die zahlreichen Waren endlich vernünftig unterbringen“, sagt Claudia Manousek. Das Gebäude wird barrierefrei zugänglich sein. Zudem stehen den Besuchern Parkplätze zur Verfügung.

Derzeit befindet sich die Tafel Dormagen an der Kölner Straße 13. Ausgabezeiten für Mehr-Personen-Haushalte sind montags und donnerstags zwischen 11 und 12.50 Uhr, für Ein-Personen-Haushalte mittwochs von 10.30 bis 12 Uhr. Zusätzlich zu der Versorgung mit Lebensmitteln wird von der Tafel Dormagen auch eine Kleiderkammer betrieben. Dort können von montags bis freitags, von 8 bis 11 Uhr, guterhaltene Kleidung, Schuhe sowie Bettwäsche und Tischwäsche als Spende abgegeben werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dormagener-tafel.de.

Beitrag drucken
Anzeigen