Krefeld. Die Stadtverwaltung macht alle Interessierten auf das Angebot eines Bürgerdialogs zum geplanten Drogenhilfezentrum an der Schwertstraße 80 – aktuell Corona-Diagnosezentrum – aufmerksam. Per E-Mail an dhz@krefeld.de können die Bürger Fragen zum Drogenhilfezentrum stellen und sich außerdem für das Dialogformat anmelden, das mit zwei Terminen am Mittwoch, 19. Januar, um 19 Uhr und am Freitag, 21. Januar, um 18 Uhr startet. In der Anmeldung kann der Wunschtag angegeben werden.

Die Veranstaltungen finden wegen der Restriktionen in Folge der Corona-Pandemie online als Videokonferenzen statt. Nach der Anmeldung erhalten die Bürger einen Zugang. Als Erstinformation wurde eine umfassende Liste mit vielen Fragen und Antworten zur Thematik vorbereitet. Sie ist unter http://www.krefeld.de/drogenhilfezentrum für alle Bürger einsehbar.

In einem Video auf https://www.krefeld.de/de/presse/videos-der-stadt-krefeld nehmen Oberbürgermeister Frank Meyer, Gesundheitsdezernentin Sabine Lauxen und Stadtdirektor Markus Schön zu einigen der Fragen direkt Stellung.

Weitere Informationen zum geplanten Drogenhilfezentrum finden Sie hier.

Die Stadt Krefeld lädt zu einem Bürgerdialog zum geplanten Drogenhilfezentrum an zwei Terminen via Videokonferenz ein (Foto: Stadt Krefeld)
Beitrag drucken
Anzeigen