Rainer Röder und Landrat Dr. Andreas Coenen im November 2021 (Foto: Kreis Viersen)

Kreis Viersen. Rainer Röder tritt am Samstag, den 15. Januar, sein neues Amt als Technischer Dezernent im Kreis Viersen an. Zuvor war er hier als Leiter des Amtes für Technischen Umweltschutz tätig. Er übernimmt die Leitung von Andreas Budde. Zu den Arbeitsbereichen zählen das Amt für Bauen, Landschaft und Planung; das Amt für Vermessung, Kataster und Geoinformation; das Amt für Technischen Umweltschutz und das Amt für digitale Infrastruktur und Verkehrsanlagen. Zudem übernimmt Röder die Geschäftsführung der Verkehrsgesellschaft Kreis Viersen (VKV).

“Rainer Röder arbeitet bereits seit Jahren eng mit der Verwaltungsführung zusammen. Er genießt einen hervorragenden Ruf und kennt sich bestens mit seinem Aufgabengebiet aus. Ich freue mich über seine Bereitschaft, das Dezernat zu übernehmen. Durch seine Erfahrung und sein Knowhow wird er den Übergang fließend gestalten”, sagte Landrat Dr. Andreas Coenen.

“Durch die Klimakrise und den zunehmenden Bedarf an Digitalisierung sind viele meiner Aufgaben besonders wichtig für die Entwicklung unseres Kreises. Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und die Herausforderung”, so Rainer Röder.

Beitrag drucken
Anzeigen