(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. In den Morgenstunden des 21. Januar ist es in Oberhausen zu einem erhöhten Einsatzaufkommen gekommen. Zunächst wurde der Löschzug der Feuerwache 1 zu einem Brand auf der Maybachstraße Ecke Flockenfeld alarmiert. Dort brannte ein Transporter aus bisher ungeklärter Ursache in voller Ausdehnung und drohte auf anliegende Garagen überzugreifen. Durch den Einsatz von zwei Atemschutztrupps konnte die Brandausbreitung gestoppt werden und ein schneller Löscherfolg erzielt werden. Die Brandursachenermittlung wird von der Polizei übernommen.

Noch während der Aufräumarbeiten ging ein weiterer Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Oberhausen ein. Durch aufmerksame Nachbarn wurde ein Zimmerbrand im Erdgeschoss auf der Martin-Luther-Straße gemeldet. Die Feuerwehr konnte eine Person aus der Wohnung retten und das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Im Anschluss wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen für zwei Stunden im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen