Verkehrsunfall auf der Hengsteyseestraße (Foto: Feuerwehr)

Herdecke. 58- jährige Fahrerin leicht verletzt – Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke wurde am Montag zu zwei Einsätzen alarmiert

Eine Person in Notlage wurde um 10:46 Uhr aus einem Kraftwerk in der Straße “Im Schiffwinkel” gemeldet. Noch bei Ausfahrt des Löschzuges wurde bekannt, dass es sich um einen internistischen Notfall im Außenbereich handelte. Der Einsatz wurde daraufhin abgebrochen. Ein Rettungswagen war bereits vor Ort. Die Feuerwehr hat aufgrund der baulichen Besonderheiten mit dem Betreiber ein Sicherheitskonzept abgestimmt. Dies sieht auch eine Alarmierung der Feuerwehr vor.

Um 11:32 Uhr ging bei der Freiw. Feuerwehr die Meldung “PKW-Brand” ein. Vor Ort wurde bekannt, dass ein Fahrzeug der Marke Toyota (Hybrid) frontal gegen einen Brückenpfeiler der Hengsteyseestraße gestoßen war. Die 58- jährige Herdeckerin wurde bei diesem Alleinunfall leichtverletzt und wurde vor Ort vom Wittener Notarzt und der Rettungswagenbesatzung versorgt. Die Feuerwehr sperrte den Einsatzbereich und stellte den Brandschutz sicher. Alle Airbags in dem Fahrzeug hatten durch den Aufprall ausgelöst. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut. Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Ein Hilfeleistungszug war 45 Minuten im Einsatz. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen