Pascale Talarski (l.) mit Sven Hartmann (Foto: privat)

Krefeld. Der KFC Uerdingen 05 e.V. hat seinen ersten Spieler für die Saison 2022/23 verpflichtet: Pascale Talarski kehrt vom VfB Homberg zurück nach Krefeld. Der 28-Jährige absolvierte zwischen 2016 und 2018 bereits 41 Spiele für den KFC, in denen er 15 Tore erzielte und elf weitere vorbereitete.

„Der KFC hat mich in den Gesprächen vollends überzeugt“, sagt Talarski, der mit seiner Verlobten in Krefeld wohnt. „Ich möchte – egal in welcher Liga der Verein in der kommenden Saison spielt – hier richtig was anpacken und dabei helfen, dass der KFC wieder dorthin kommt, wo er hingehört.“

Talarskis Stärken liegen vor allem im Zentrum – als offensiver Mittelfeldspieler ist er ruhig am Ball und gefährlich beim Torabschluss. „Der ein oder andere Uerdinger wird sich ebenfalls noch an meine Standards erinnern“, sagt Talarski mit einem Schmunzeln.

„Die Verpflichtung von Pascale passt in unsere sportliche Philosophie, die wir in den nächsten Jahren konsequent weiter verfolgen möchten”, betont Vorstandsmitglied Sven Hartmann. „Wir werden in der kommenden Spielzeit verstärkt auf Spieler aus der Region setzen. Während seiner ersten Zeit beim KFC hatte er sich bereits in die Herzen der Fans gespielt – wir hoffen, dass er das erneut schafft. Wir freuen uns auf ihn!“

Talarski, der in der Jugend des MSV Duisburg ausgebildet wurde, ist ein sehr erfahrener Spieler. Während seiner Stationen bei Uerdingen, Schalke 04, Velbert, Oberhausen und Homberg absolvierte er insgesamt 140 Regionalliga-Spiele (15 Tore / 15 Vorlagen), 97 Oberliga-Partien (31/33) sowie insgesamt 82 Partien in der A- und B-Junioren-Bundesliga (16/16).

Beitrag drucken
Anzeigen