Der Transporter steht bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in Flammen (Foto: Feuerwehr)

Dortmund. Gegen 09:48 Uhr kam es auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem Fahrzeugbrand.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden beide Fahrtrichtungen für kurze Zeit voll gesperrt. Das Anfahren der Einsatzstelle wurde durch eine schlecht gebildete Rettungsgasse verzögert.

Ein Trupp unter Atemschutz konnte den brennenden Kleintransporter schließlich zügig ablöschen. Ein erheblicher Sachschaden an dem Fahrzeug konnte leider nicht verhindert werden.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst gesichtet, er wurde aber zum Glück nicht verletzt.

Die Polizei ermittelt nun warum es zu dem Brand kommen konnte. Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt konnten nach circa 45 Minuten wieder freigegeben werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen