Die Freude über das neue Kinder- und Jugendwohnhaus des Lebenshilfe Neuss e.V. ist groß. Es bietet 18 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit vornehmlich geistiger Behinderung komfortablen Wohngenuss und optimale Förderung (Foto: privat)
Anzeige

Neuss. Wohnen angepasst an individuelle Ansprüche – mittendrin und idyllisch zugleich

Mit viel Vorfreude haben sie auf den Umzug gewartet, schon zuvor den Neubau des Lebenshilfe Neuss e.V. mit großem Interesse besichtigt: Die Kinder und Jugendlichen aus dem bisher angemieteten Wohnhaus Grimlinghausen. Was sie jetzt hier erwartet, gewährt angepassten Wohngenuss mit reichlich Platz für Gemeinschaft, Privatsphäre und vielseitige Angebote.

18 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bietet das neue Kinder- und Jugendwohnhaus in Allerheiligen an der Will-Hall-Straße 2 ein geborgenes Umfeld, sich selbstständig nach individuellen Möglichkeiten zu entfalten. Die insgesamt vier Wohngruppen, zwei für fünf Kinder und Jugendliche sowie zwei Wohngruppen für vier Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, haben unterschiedliche Schwerpunkte: Kinder, erhöhte Rollstuhlgerechtigkeit, Verselbstständigung und intensiver Unterstützungsbedarf.

Der frisch bezogene Neubau verfügt über 18 Einzelzimmer mit jeweils eigenem Bad und ist durchgängig barrierefrei. Neben den Rückzugs- und Ruheorten dienen Gemeinschaftsräume dem Austausch und der Anregung. Ein geschützter, für alle Bewohner/-innen zugänglicher Garten bietet ab Sommer umfangreiche Spiel- und Freizeitmöglichkeiten. Diese werden durch die Angebote der Umgebung, die durch Wald, Wiesen, Grünanlagen mit Wasserquellen sowie verschiedenste Spiel- und Sportplätze geprägt ist, ausgebaut.

Ein weiterer Pluspunkt ist die gute Anbindung an den ÖPNV. So können die Kinder und Jugendlichen kurze Entfernungen selbstständig zurücklegen. Supermärkte, eine Apotheke, eine Bäckerei, medizinische Praxen und ein Haarsalon sind zudem fußläufig erreichbar.

Geborgenheit und Entfaltung – Förderung und Partizipation

Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren mit einem Förderbedarf in der geistigen Entwicklung, unabhängig von der Schwere der Behinderung. Auch Kinder mit komplexer Behinderung sowie solche mit herausfordernden Verhaltensweisen finden Platz im Wohnhaus.

Jedes Kind und jede/r Jugendliche erhält im Kinder- und Jugendwohnhaus Allerheiligen die Möglichkeit, sich im geschützten Raum optimal zu entwickeln. Selbstständigkeit und Partizipation sind zentrale Ziele. Sie wirken auf die Zufriedenheit sowie das Selbstvertrauen der Bewohner/-innen. Fachkräfte mit pädagogischer, pflegerischer, psychologischer und therapeutischer Ausbildung begleiten und fördern die jungen Menschen. Ergänzend wird ein intensiver Austausch mit Haus- und Fachärzt(inn)en sowie Therapeut(inn)en gepflegt.

Gemeinschaft, Familie und Sozialkontakt

Die Bewohner/-innen werden an allen Prozessen, die ihr Leben betreffen, beteiligt. Ebenso werden die Eltern bzw. rechtlichen Betreuer/-innen intensiv einbezogen. Die Lebenshilfe Neuss begleitet Eltern und Angehörige darin, sich für die Entwicklung ihrer Kinder positiv zu engagieren. Besuche der Familie in der Einrichtung sowie solche der Kinder und Jugendlichen in ihrer Familie werden aktiv unterstützt.

Hohen Stellenwert hat auch der regelmäßige Austausch mit den Schulen und bei älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen ggf. mit dem Arbeitsplatz. Das Wohnhaus befindet sich in geringer Entfernung zu weiteren Einrichtungen der Neusser Lebenshilfe, wie dem Kinder- und Jugendzentrum, der Kita Abenteuerland sowie dem Wohnprojekt in der Marga-Groove-Straße, sodass sich hierdurch ergänzende Offerten ergeben.

Umfassendes, ganzheitliches Wohn- und Förderkonzept

Ziel des umfassenden und ganzheitlichen Wohn- und Förderkonzeptes ist, allen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene ein Umfeld zu schaffen, in dem sie sich angstfrei entwickeln können. Eines, in dem sie – ihren Fähigkeiten und ihrem jeweiligen Entwicklungsstand entsprechend – Kompetenzen erwerben.

Pädagogik und Fortschritt stützen sich hierbei auf Fachwissen, Begutachtung und Fortbildung. Die Lebenshilfe Neuss verfügt über ein umfassendes Qualitätsmanagement, das fortlaufend aktualisiert wird. Neben der Struktur- und Prozessqualität wird ebenso die Ergebnisqualität ermittelt und bewertet.

Beitrag drucken
Anzeige