Bahnhaltestelle Brachialen, zerstörte Glasscheibe von Wartehäuschen (Foto: Bundespolizei)

Hückelhoven. Eine Streife der Bundespolizei hat am Freitagmorgen (04.02.22, 08:00 Uhr) im Rahmen ihrer bahnpolizeilichen Aufgabenwahrnehmung den Bereich der Bahnhaltestelle Brachelen kontrolliert. Dabei wurde eine zerstörte Glasscheibe am Wartehäuschen des Bahnsteiges 2 festgestellt. Bislang einer oder mehrere unbekannte Täter hatten die Glasscheibe zerschlagen. Hierbei hat es den Anschein, als wären der oder die Täter gestört worden.

Der Vorfall ähnelte einem ähnlich gelagerten Fall am Bahnhof Hückelhoven-Baal vom 30.01.22 (Sonntag), wo auch bislang unbekannte Täter ein Bild der Zerstörung hinterließen.

Die Bundespolizei ermittelt in beiden Fällen in Sachen der gemeinschaftlichen Sachbeschädigung und bittet Anwohner und Reisende um ihre Mithilfe:

– Wer hat am Sonntag, den 30.01.22 vor 05:30 Uhr beziehungsweise Freitag, den 04.02.22 vor 08:00 Uhr am Bahnhof Hückelhoven-Baal oder Bahnhaltestelle Brachelen Personen beobachtet, die in Verbindung mit den Sachbeschädigungen stehen könnten?

Sollten verdächtige Beobachtungen an Bahnhöfen und Bahnhaltestellen im Bereich Kreis Heinsberg gemacht werden, so wird die Bevölkerung gebeten, sich unter der Hotline der Bundespolizei: 0800 6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen