Einsatzstelle Rheinparkcenter (Foto: Feuerwehr)

Neuss. Am heutigen Samstag, den 5. Februar 2022 wurde die Feuerwehr Neuss gegen 18:20 Uhr an die Görlitzer Straße am Neusser Rheinpark Center alarmiert. Dort meldeten mehrere Anrufer übereinstimmend eine starke Explosion aus einer Wohnung im 13. Obergeschoss.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte bot sich ein Bild der Verwüstung. Auf dem gesamten Straßenzug waren Trümmerteile und Glassplitter verteilt. Die betroffene Wohnung stand in Vollbrand, so dass umgehend eine Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet wurde. Zwei Teams unter Atemschutz gingen in das Gebäude vor. Zeitgleich wurde über eine Drehleiter ein Außenangriff vorbereitet, um die Flammen, die ins 14. Obergeschoss drohten überzugreifen, in Schach zu halten. Die zwei Teams im Innenangriff trafen vor der betroffenen Wohnung auf die Bewohner, welche sich einmal leicht und einmal schwer verletzt selbstständig retten konnten. Sie wurden an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus transportiert. Zeitgleich wurden die Etagen 12 und 14 geräumt, und die Bewohner in Bussen der Stadtwerke untergebracht.

Die darauf folgenden Löscharbeiten gestalten sich schwierig, da durch die Explosion große Teile der Wohnung komplett zerstört wurden. Mehrere Zwischenwände wurden durch die Wucht der Explosion umgeworfen und komplett zerstört. Nach etwa einer Stunde war das Feuer gegen 19:30 Uhr abgelöscht. Es folgten umfangreiche Aufräum- und Nachlöscharbeiten. Die Brandwohnung, sowie die darüberliegende Wohnung sind unbewohnbar.

Von Seiten Feuerwehr waren insgesamt fünf Löschzüge im Einsatz mit insgesamt etwa 60 Einsatzkräften. Die Einsatzstelle wurde gegen 20:00 Uhr an die Kriminalpolizei übergeben, welche die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen