Feuerwehr beseitigt kilometerlange Ölspur (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Bedburg-Hau. Und kümmert sich um Funken aus einer Deckenleuchte

Eine kilometerlange Ölspur beginnend auf der Sommerlandstrasse in Qualburg bis zum Bahnhof nach Hau und über die Kaiser-Wilhelm-Allee zur Bundesstrasse 9 war Auslöser für einen Einsatz der Feuerwehr Bedburg-Hau am Freitagabend (11.02.2022).

Um 19:45 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau alarmiert. Die Einsatzkräfte streuten die etwa sieben Kilometer lange Ölspur vom Kreuzungsbereich Koppelstrasse mit der Sommerlandstrasse bis zum Einmündungsbereich der Kaiser-Wilhelm-Allee auf die B9 mit Ölbindemittel ab. Hierdurch kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Bis gegen 22:00 Uhr waren 25 Einsatzkräfte damit beschäftigt.

Um 12:48 Uhr am heutigen Samstag (12.02.2022) wurde die Feuerwehr erneut alarmiert. Über den Notruf 112 hatte eine ältere Dame wegen Funken aus einer Deckenleuchte um Hilfe gerufen. Vor Ort gab es Entwarnung: Die Funken entpuppten sich als blinkende Kontrollleuchte eines Rauchmelders an der Decke. Für die 10 Einsatzkräfte war dadurch den Einsatz schnell beendet.

Die Einsatzleitung bei beiden Einsätzen hatte Gemeindebrandinspektor Stefan Veldmeijer. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen