(Symbolbild: Polizei)

Mülheim an der Ruhr. Update 9.3.22: siehe bitte Leblose Person aus der Ruhr geborgen: 75-jährige Vermisste identifiziert



Broich: Seit vorgestern (23. Februar) wird eine 75-jährige Frau vermisst. Die Familie meldete sie am Mittag vermisst, als sie ohne Absage zu einer privaten Verabredung nicht erschien.

Die Vermisste ist schätzungsweise 1,70m groß, hat lange, weiße Haare und trägt eine Brille. Zudem könnte sie bei ihrem Verschwinden einen beigefarbenen Trenchcoat getragen haben. Sie ist leicht dement und nicht gut zu Fuß.

Letztmalig gesehen wurde die 75-Jährige auf der B223 auf Höhe der Düsseldorfer Straße. Aufgrund der vorliegenden Umstände besteht Grund zur Annahme, dass die Vermisste in die Ruhr (ungefährer Standort: RuSi-Punkt 1331, Bereich Kassenberg, Mülheim an der Ruhr) gestürzt ist. Ein Mobiltelefon und die Geldbörse wurde durch die Vermisste an der Wohnanschrift zurückgelassen. Das Wohnhaus der Vermissten befindet sich in direkter Lage zur Ruhr, wo sie gerne spazieren geht.

Ein Foto der 75-jährigen Vermissten finden Sie unter folgendem Link im Fahndungsportal der Polizei NRW: https://polizei.nrw/fahndung/74879. Hinweis: Sollte der vorgenannte Link ins Leere führen, ist diese Fahndung geklärt und wurde vom LKA gelöscht.

Falls Sie Hinweise zum Aufenthaltsort der 75-Jährigen haben, melden Sie diese bitte unverzüglich der Polizei Essen unter 0201/829-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen