v.l. Benedikt Homölle (Geschäftsführer Ahaus Marketing & Touristik GmbH, Michael Klüppels (Leiter Verkehrsmanagement der RVM), Hans-Georg Althoff (Erster Beigeordneter Stadt Ahaus) und Michael Gerling (Fachbereichsleiter Sicherheit und Ordnung) (Foto: Stadt Ahaus)

Ahaus. Neues Angebot der Stadt Ahaus im ÖPNV

Mobil sein, in der Stadt herumkommen und Dinge erledigen ist in Ahaus ab April keine Frage des eigenen Autos mehr. Mit dem AHAUS TICKET, einem neuen Angebot der Stadt Ahaus im ÖPNV, wird Busfahren noch attraktiver – egal ob zur Stadtbibliothek, zum Freibad nach Alstätte oder auch in alle anderen Ortsteile. Und das zu einem unschlagbaren Preis: Für nur 99 Cent am Tag können Ahauserinnen und Ahauser so viel und so oft fahren, wie sie möchten  – und schützen so nebenbei noch das Klima. Das Ticket kann ganz einfach online über www.ahaus.app bestellt werden. Ahaus Marketing & Touristik am Oldenkottplatz ist Hauptansprechpartner für Fragen und Bestellungen rund um das neue Angebot.

„Das AHAUS TICKET bietet Mobilität für alle und ist eine clevere Kombination aus zukunftsfähigem Nahverkehr und attraktivem Klimaschutz“, so Bürgermeisterin Karola Voß. Das AHAUS TICKET ist im gesamten Stadtgebiet gültig und kann in drei verschiedenen Abo-Varianten bestellt werden (Jahres-, Halbjahres- oder Vierteljahresabo). Wer bis zum 10. eines Vormonats bestellt (z.B. online über www.ahaus.app), kann das Ticket im Folgemonat nutzen. Nach der Bezahlung übernimmt die RVM im Auftrag der Stadt Ahaus den Versand der Tickets.

„Mit dem AHAUS TICKET möchten wir die Bürgerinnen und Bürger in Ahaus einladen, den modernen ÖPNV in ihrer Stadt zu testen und das Auto öfter mal stehen zu lassen“, erklärt Michael Klüppels, Leiter Verkehrsmanagement der RVM. So werden laut Klüppels die Ortsteile Ottenstein und Alstätte mindestens stündlich angefahren.

Das AHAUS TICKET hat viele Vorteile. Montags bis freitags ab 19:00 Uhr, an den Wochenenden und Feiertagen ganztags können jeweils ein weiterer Erwachsener und bis zu drei Kinder zwischen sechs und 15 Jahren mitgenommen werden. Kinder unter sechs fahren grundsätzlich kostenlos mit – genau wie Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren und Tiere. Anstelle einer weiteren Person kann zu den oben genannten Zeiten aber auch ein Fahrrad mitgenommen werden. Mit dem AHAUS TICKET kann Ahaus ganz flexibel auf zwei oder vier Rädern erkundet werden. So leisten alle einen persönlichen Beitrag zu weniger Verkehr auf den Ahauser Straßen und mehr Klimaschutz in der Stadt.

Die Einführung des Tickets war ein Antrag der CDU-Fraktion im Rahmen der Haushaltsberatungen 2020. Das neue Angebot im ÖPNV wird in Kooperation mit dem RVM Regionalverkehr Münsterland GmbH umgesetzt.

Beitrag drucken
Anzeigen