Symbolbild Polizei

Düsseldorf/Ratingen. Update 4.4.22: Am späten Nachmittag des vergangenen Mittwoch, 30. März 2022, fand ein Zeuge in einem Waldgebiet in Ratingen Eggerscheidt eine tote Frau. Ermittlungen haben jetzt ergeben, dass es sich bei der Verstorbenen um die 74 Jahre alte Frau aus Düsseldorf handelt, die Anfang März als vermisst gemeldet worden war. Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.



Meldung vom 4.3.22: Polizei sucht mit Foto nach 74-Jähriger

Bild und Fahndung unter: https://polizei.nrw/fahndung/75175. Hinweis: Sollte der vorgenannte Link ins Leere führen, ist diese Fahndung geklärt und wurde vom LKA gelöscht.

Seit Dienstag, 1. März 2022, wird eine 74-jährige Düsseldorferin vermisst. Die Vermisste verließ an dem Tag, wie gewohnt, ihre Wohnung in Düsseldorf Rath, um in der Düsseldorfer Altstadt bei ihrem Stammbäcker einzukaufen. Dort wurde sie auch noch gegen 13:30 Uhr gesehen. Danach verliert sich ihre Spur.

Alle Ermittlungen und Suchmaßnahmen der Polizei blieben bislang erfolglos.

Die 74-Jährige ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Bei ihrem Verschwinden war sie mit einem hellen Mantel, einer blauen Mütze einer blauen Jeanshose und hellen Schuhen sowie einer dunkelblauen Strickjacke bekleidet.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 44 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870-0. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen