(Foto: privat)

Oberhausen. Gleich zweimal durfte die BSG Oberhausen-Sterkrade beim gestrigen Fußballtennis-Saisonfinale in Krefeld einen Platz auf dem Podest einnehmen. Während die erste Mannschaft den NRW-Landestitel ungeschlagen verteidigen konnte, sicherte sich die zweite Mannschaft sensationell Edelmetall.

In der Meisterrunde kam es zu einem Wiedersehen der sechs stärksten Mannschaften der Landesliga – BSG Espelkamp, BS Hürth, TuS Meinerzhagen I und II sowie den zwei Sterkrader Teams.

Eine personell kurzfristig veränderte BSG II unterlag lediglich der BSG I und der ersten Garde der Meinerzhagener, gegen deren Zweitvertretung musste man sich mit einem Punkt begnügen. Die Partien gegen Espelkamp und Hürth konnten siegreich bestritten werden.

Die erste Mannschaft verließ in allen Partien als Sieger das Feld. Somit geht es mit blütenweißer Weste als Titelverteidiger zu den deutschen Meisterschaften Ende Mai im bayerischen Moosburg.

Seinen Abschied vom aktiven Spielgeschehen feierte gestern der langjährige Übungsleiter Jürgen Kock. Fast 45 Jahre lang begleitete er die Sterkrader auf dem Feld und an der Seitenlinie. Als „Coach“ bleibt er der BSG noch hoffentlich lange erhalten.

BSG III bekleidete in der Oberliga lediglich den vierten Rang. Eine kämpferische Leistung wurde leider selten mit Punkten belohnt. Lediglich das Vorrundenspiel gegen SV Blau-Weiß Recklinghausen konnte gewonnen werden. Im Rückspiel gegen selbiges Team sowie gegen RBSG Krefeld und Turniersieger BSG Alsdorf zog man den Kürzeren.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

BSG I – BSG II 27:15

Hürth – BSG II 12:20

BSG I – Meinerzhagen II 19:11

Meinerzhagen II – BSG II 17:17

BSG I – Hürth 35:7

Espelkamp – BSG II 13:23

Meinerzhagen I – BSG I 16:19

BSG II – Meinerzhagen I 16:22

BSG I – Espelkamp 30:11

 

BSG III – Recklinghausen 22:14

BSG III – Alsdorf 9:25

BSG III – Krefeld 16:19

BSG III – Recklinghausen 14:26

Beitrag drucken
Anzeigen