INNO-RKN-Zuschuss übergeben (von links): Kreisdirektor Dirk Brügge, Abdul Rahman Ayash, Hülya Kaplan, Ruba Al Rashid, Michaela Kusdogan, Michael Lange, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Madita Beeckmann (Foto: S. Büntig/Rhein-Kreis Neuss)

Rhein-Kreis Neuss. Die Kaarster Firma MY Hausverwaltungen UG & Co. KG stellt sich innovativer auf. Sie erhielt jetzt 3600 Euro aus dem Innovationsförderprogramm INNO-RKN des Rhein-Kreises Neuss. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und Madita Beeckmann von der Kreiswirtschaftsförderung überreichten den Zuschussbescheid. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Kaarst war durch Michael Lange vertreten, der den Kontakt vermittelt hatte.

„Ich freue mich, dass unser INNO-RKN-Programm so gut angenommen wird. Die digitale Transformation bietet dem Unternehmen, aber auch den Kunden einen Mehrwert und hilft allen Beteiligten, die Geschäftsprozesse effizienter und transparenter zu gestalten“, so Petrauschke.

Die Förderung des Kreises wird MY Hausverwaltungen in die Anschaffung der Hausverwalter-Software eines Berliner Start-ups sowie in die Prozessanpassung investieren. „Wir haben uns lange überlegt und getestet, welches Produkt optimal auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist – sowohl was das Handling für uns als auch für unsere Kunden anbelangt. Mit der neuen Software sparen wir nach einer kurzen Eingewöhnung viel Zeit, die wir an anderer Stelle für unsere Kunden einsetzen, aber auch in neue Projekte investieren können“, erklärt Michaela Kusdogan, die mit ihren Mitarbeitern Abdul Rahman Ayash, Hülya Kaplan und Ruba Al Rashid gekommen war. Bevor sich das Unternehmen für die Software entschied, wurde eine Prozessanalyse durchgeführt, um die gewünschte Verbesserung abzubilden.

Nähere Auskünfte zum INNO-RKN-Förderprogramm erteilt Madita Beeckmann. Ihre Telefonnummer lautet 0 21 31/928 75 04, ihre E-Mail-Adresse madita.beeckmann@rhein-kreis-neuss.de. Weitere Informationen stehen im Internet: www.innovationskreis.de. Bei konkreten Fragen zum Programm und zur Antragstellung besteht die Möglichkeit, eine digitale Sprechstunde am Dienstag, 22. März, zwischen 15 und 16 Uhr in Anspruch zu nehmen. Termine können über das virtuelle Bürgerbüro auf der Homepage des Kreises gebucht werden: www.rhein-kreis-neuss.de.

Beitrag drucken
Anzeigen