Der neue FDP Kreisvorstand (Foto: privat)

Kreis Kleve. Kay Ehrhardt ist neuer Vorsitzender der FDP im Kreis Kleve. Der 56-Jährige hat das Amt am Freitag beim Kreisparteitag von Stephan Haupt MdL übernommen. Vier Jahre lang stand der Liberale an der Spitze der Partei. Die Wahlversammlung fand in der Event-Location auf dem Areal des Waldfreibads im Gelderner Ortsteil Walbeck statt. „Es ist mir eine Ehre, diese Partei in die Zukunft führen zu dürfen. Wir haben mit dem Parteitag ein Zeichen der Geschlossenheit gesendet, auf das ich sehr stolz bin“, erklärt Kay Ehrhardt, der für die FDP auch als stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Klever Kreistag tätig ist.

Stephan Haupt MdL (Foto: privat)

Mehr als 50 Mitglieder waren beim Parteitag vor Ort. Die Anwesenden dankten dem NRW-Landtagsabgeordneten Stephan Haupt für sein 20-jähriges Engagement im FDP-Kreisvorstand. Vier Jahre lang fungierte der Mann aus Bedburg-Hau als Parteichef. „Ich habe viele spannende Entwicklungen in den vergangenen Jahren vorantreiben dürfen – im Team und insbesondere mit Blick auf Digitalisierung und parteiinterne Vernetzung. Das Amt habe ich immer mit großer Freude ausgefüllt. Nun habe ich mich allerdings dazu entschieden, zu Gunsten meiner Familie kürzerzutreten“, sagt Stephan Haupt, der in diesem Frühjahr jedoch erneut als Landtagskandidat für den Nordkreis Kleve antritt.

Zu den stellvertretenden Kreisvorsitzenden wurden Ben Dinklage (Geldern) und Christian Peters (Goch) gewählt. Als Schatzmeisterin fungiert künftig Kirsten Schmitz aus Uedem, als Pressesprecher und Schriftführer Maarten Oversteegen aus Kleve. Der Vorstand wird komplettiert von den Beisitzern Roman Straub, Julia Montforts, Lucas van Stephoudt (alle aus Geldern) sowie Dorrit Klapdor (Uedem).

Kay Ehrhardt (Foto: privat)

„Ich bin mir absolut sicher, dass wir damit ein starkes Team formiert haben, mit dem wir die Zukunft der Partei gestalten können. Der Kreisvorstand soll als Dienstleister der mehr als 300 FDP-Mitglieder in Erscheinung treten und gleichzeitig eigenständige, inhaltliche Impulse in die politische Debatte vor Ort einbringen. Das ist mein Anspruch für diese Amtszeit“, sagt Kay Ehrhardt, der auch den neben Stephan Haupt ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Tanja Hinz, Jan Itrich und Jens Auerbach für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz für die Kreispartei dankte.

Beitrag drucken
Anzeigen