(Foto: Feuerwehr Essen)

Essen. Heisingen, Bahnhofstraße, 15.03.2022, 09:48 Uhr: Am Morgen wurde die Feuerwehr Essen in den Stadtteil Heisingen alarmiert. Bei Handwerkerarbeiten auf dem Balkon eines fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses hatte sich die Fassade entzündet. Der Brand breitete sich unbemerkt unter dem Putz der Fassade in das Dach aus. Erste Löschversuche der Handwerker mit einem Feuerlöscher blieben erfolglos.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits Rauch aus der vorderen sowie der Rückseite des Dachbereiches zu sehen. Umgehend wurde der noch nicht komplett fertiggestellte Neubau von der Feuerwehr geräumt. Die Bewohner der bereits bezogenen Wohnungen kamen vorübergehend in einem Bus der Ruhrbahn unter. Zeitgleich wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Dazu mussten über zwei Drehleitern große Teile des Flachdaches sowie der Fassade mit Motorkettensägen aufgenommen werden.

Durch das schnelle Eingreifen wurde eine Brandausbreitung auf die gesamte Dachkonstruktion verhindert. Einige Wohnungen sind durch Löschwasser zurzeit nicht bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Während des Einsatzes war die Bahnhofstraße im Bereich der Malmedystraße Höhe Lelei voll gesperrt. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug für rund zwei Stunden im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen